Zürcher Kantonsrat löst Staatsgarantie-Fonds der ZKB auf


Roman Spirig
Regional / 22.02.21 12:03

Die rund 22 Millionen Franken, die von der Zürcher Kantonalbank (ZKB) jedes Jahr als Gegenleistung für die Staatsgarantie an den Kanton fliessen, sollen nicht mehr in einem Fonds gesammelt und angelegt werden. Der Kantonsrat hat am Montag entschieden, diesen Fonds aufzulösen.

Zürcher Kantonsrat löst Staatsgarantie-Fonds der ZKB auf (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Zürcher Kantonsrat löst Staatsgarantie-Fonds der ZKB auf (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Statt in diesen Fonds sollen die ZKB-Millionen künftig direkt in den Zürcher Staatshaushalt fliessen und dort zum Schuldenabbau beitragen. Der Kantonsrat hat in erster Lesung ohne Gegenstimmen entschieden, das ZKB-Gesetz entsprechend abzuändern. Definitiv wird die Auflösung des Fonds aber erst in einigen Wochen, nach der zweiten Lesung mit Schlussabstimmung.

Der Fonds für die Staatsgarantie-Millionen wurde zwar erst vor fünf Jahren eingeführt. In der Zwischenzeit gelangten aber alle Parteien von links bis rechts zur Ansicht, dass dieser Topf unsinnig ist - wenn sie nicht schon damals dieser Ansicht waren wie die AL oder die Grünen.

Hauptproblem an diesem Versicherungs-Topf ist, dass er im Notfall nicht schnell angezapft werden kann. Würde die ZKB in massive Schieflage geraten, müssten die Anlagen zuerst verkauft werden. Zudem unterliegen die Millionen in diesem Topf den üblichen Wertschwankungen. Viel verlässlicher ist es nach Ansicht des Kantonsrats, mit dem Geld die Schulden des Staates abzubauen.

Finanzdirektor Ernst Stocker (SVP) unterstützte die Abschaffung des ZKB-Fonds. Diese Idee sei nicht aufgegangen, räumte er ein. Man dürfe aber auch nicht vergessen, dass dieses Gesetz aus einer ganz anderen Zeit stamme. Heute müssten die Eigenkapitalvorschriften für Banken völlig anderen Anforderungen genügen.

Dass die Staatsgarantie bald zum Einsatz kommen wird, glaubt Stocker nicht. Momentan können wir uns an unserer Kantonalbank freuen. Obwohl der ZKB-Fonds nun voraussichtlich aufgelöst wird: Die Staatsgarantie bleibt erhalten. Der Kanton würde im Notfall also nach wie vor die unbeschränkte Haftung für seine Bank übernehmen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erste Corona-Impfungen für Menschenaffen im Zoo von San Diego
International

Erste Corona-Impfungen für Menschenaffen im Zoo von San Diego

Im Zoo von San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien sind die ersten Menschenaffen gegen Covid-19 geimpft worden. Das bestätigte der Betreiber des Zoos, die San Diego Zoo Wildlife Alliance, am Freitag (Ortszeit) auf Twitter.

Papst Franziskus ermutigt christliche Gemeinde im Irak
International

Papst Franziskus ermutigt christliche Gemeinde im Irak

Auf seiner Irak-Reise hat Papst Franziskus als erstes römisches Oberhaupt der katholischen Kirche eine Messe nach dem ostsyrischen Ritus in Bagdad gefeiert.

Papst kritisiert Machtmissbrauch - Abschliessende Messe in Erbil
International

Papst kritisiert Machtmissbrauch - Abschliessende Messe in Erbil

Bei seinem Besuch im Nordirak hat Papst Franziskus in einer Messe vor Tausenden Gläubigen Machtmissbrauch und Korruption angeprangert.

Italien feiert Dante: Oscar-Preisträger Roberto Benigni liest Verse
International

Italien feiert Dante: Oscar-Preisträger Roberto Benigni liest Verse

Italien will trotz der Corona-Pandemie den 700. Todestag des Nationaldichters Dante Alighieri ("Göttliche Komödie") in vollen Zügen feiern.