Wirtschaft in Grossbritannien legt stärker zu als erwartet


News Redaktion
Wirtschaft / 14.01.22 10:38

Die Wirtschaft Grossbritanniens ist im November stärker als erwartet gewachsen. Die Wirtschaftsleistung (BIP) sei gegenüber Oktober um 0,9 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt ONS am Freitag in London mit.

Die britische Wirtschaft hat sich stärker erholt als erwartet. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/NEIL HALL)
Die britische Wirtschaft hat sich stärker erholt als erwartet. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/NEIL HALL)

Im Vormonat hatte die Wirtschaft lediglich um 0,2 Prozent expandiert. Das BIP liegt laut ONS nun 0,7 Prozent höher als vor der Ausbreitung der Corona-Pandemie in Grossbritannien im Februar 2020. Zulegen konnte im November vor allem der Baubereich sowie der Sektor Transport und Lagerung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kreditkarten-Konzern Visa mit Gewinn- und Umsatzsprung
Wirtschaft

Kreditkarten-Konzern Visa mit Gewinn- und Umsatzsprung

Der US-Finanzkonzern Visa verdient dank florierender Kreditkartenzahlungen weiter glänzend. In den drei Monaten bis Ende Dezember stieg der Nettogewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27 Prozent auf 4,0 Milliarden Dollar.

Parlament will sich für weitere Krisen rüsten
Schweiz

Parlament will sich für weitere Krisen rüsten

Das Parlament will sich für künftige Krisensituationen rüsten: Die Staatspolitische Kommission des Nationalrats (SPK-N) hat eine Vorlage ausgearbeitet, nach der die Bundesversammlung jederzeit tagen und ihr rechtliches Instrumentarium flexibel einsetzen kann.

Autofahrer weicht Reh aus und fährt in landwirtschaftliches Gebäude
Schweiz

Autofahrer weicht Reh aus und fährt in landwirtschaftliches Gebäude

Ein 22-jähriger Autofahrer ist in Wittenbach SG in das Gebäude eines Landwirtschaftsbetrieb gefahren, nachdem er auf vereister Strasse einem Reh ausgewichen war. Er musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Ermittlungen gegen vier Manager nach Ölpest in Peru
International

Ermittlungen gegen vier Manager nach Ölpest in Peru

Nach einer Ölpest an der Küste von Peru hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen vier Manager des spanischen Energiekonzerns Repsol eingeleitet.