Wie fühlt sich jetzt Karin Keller-Sutter: "Ein Moment, der einem nicht real vorkommt"


Roman Spirig
Regional / 05.12.18 11:27

Die frisch gekürte FDP-Bundesrätin Karin Keller-Sutter zeigte sich in den ersten Interviews nach ihrer Wahl überwältigt. Sie beschrieb die Verkündung ihres Resultats als "Moment, der einem nicht real vorkommt".

Wie fühlt sich jetzt Karin Keller-Sutter: Ein Moment, der einem nicht real vorkommt  (Foto: KEYSTONE / LUKAS LEHMANN)
Wie fühlt sich jetzt Karin Keller-Sutter: Ein Moment, der einem nicht real vorkommt (Foto: KEYSTONE / LUKAS LEHMANN)

  • Frisch gewählt zur FDP-Bundesrätin: Karin Keller-Sutter erklärt der ganzen Schweiz, was ihre Wahl aus ihrer Sicht bedeutet.

Die sonst eher nüchterne Sachpolitikerin zeigte sich in der Wandelhalle vergleichsweise emotional. "Es ist alles unwirklich, diese Anspannung über Wochen, und plötzlich ist es jetzt so weit." Vor dem Wahlmorgen sei sie ruhig gewesen. "Aber wenn man dann den Namen hört ... ich kann es noch nicht richtig fassen."

Im Vergleich mit ihrer Kampagne vor acht Jahren, als sie ihrem heutigen Vorgänger Johann Schneider-Ammann unterlag, sei sie alles anders angegangen, sagte Keller-Sutter.

Wichtig in ihrem neuen Amt sei ihr die Glaubwürdigkeit in wichtigen Dossiers. Diese sei notwendig, um das Parlament und das Volk für Vorlagen zu gewinnen. Einen Vorsatz für die erste Bundesratssitzung habe sie nicht. "Ich bin nun zuerst einmal erschlagen und danke der Bundesversammlung einfach für das Vertrauen."

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Manchester United verpasst Chance auf Platz 1
Events

Manchester United verpasst Chance auf Platz 1

Manchester United hätte mit einem Erfolg in Valencia noch Chancen auf den Gruppensieg gehabt. Doch die bereits vor der Partie für die Achtelfinals qualifizierten Engländer waren von Punkten ziemlich weit entfernt. Sie unterlagen nach einer schwachen Leistung mit 1:2. Der 21-jährige Carlos Soler, der schon gegen YB getroffen hatte, und Phil Jones mit einem Eigentor in der 47. Minute sicherten den Erfolg der Spanier, die im kommenden Frühjahr die K.o.-Runde in der Europa League bestreiten.

Bestzeit für Rückkehrer Ganong - Schweizer noch nicht in Top-Ten
Sport

Bestzeit für Rückkehrer Ganong - Schweizer noch nicht in Top-Ten

Der Amerikaner Travis Ganong fährt im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Val Gardena Bestzeit.

Nicht der Arbeitsweg - Am meisten Kilometer legen Schweizer in der Freizeit zurück
Schweiz

Nicht der Arbeitsweg - Am meisten Kilometer legen Schweizer in der Freizeit zurück

Der Arbeitsweg ist nicht der Hauptgrund, dass sich Schweizerinnen und Schweizer fortbewegen, sondern die Erholung: Knapp 15 Kilometer legen sie täglich für die Freizeit zurück, nur knapp 9 für die Arbeit.

Was ist uns Schweizern wichtig? CVP regt Debatte über zentrale Gesellschaftswerte an
Schweiz

Was ist uns Schweizern wichtig? CVP regt Debatte über zentrale Gesellschaftswerte an

Die CVP fordert eine Debatte über die zentralen Werte in der Schweiz. Die Partei setze sich gegen die politische Instrumentalisierung von religiösen Strömungen ein, heisst es im veröffentlichten Papier "Rechtsstaat und Fundamentalismus".