WHO lehnt von der EU geplante Impfpässe ab


News Redaktion
International / 05.03.21 02:37

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) lehnt die von der EU-Kommission geplanten Impfpässe ab. "Wir verstehen, dass Regierungen mit der politischen Realität konfrontiert sind. Trotzdem gibt es ernste Bedenken", sagte Europas WHO-Regionaldirektor Hans Kluge.

Laut WHO-Regionaldirektor Hans Kluge dürfte die Corona-Pandemie noch rund zehn Monate dauern. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Eraldo Peres)
Laut WHO-Regionaldirektor Hans Kluge dürfte die Corona-Pandemie noch rund zehn Monate dauern. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Eraldo Peres)

Laut Kluge ist die für den Sommer angekündigte Einführung eines Impfpasses vermutlich unvermeidlich, aber keine Empfehlung der WHO. Es sei unsicher, wie lange eine Immunität anhalte, sagte Kluge in einem Vorabbericht der deutschen Tageszeitung Die Welt.

Auch könne ein Impfstoff nicht unbedingt die Ansteckung anderer Menschen verhindern, so der WHO-Regionaldirektor. Seiner Ansicht nach ist die Corona-Pandemie in rund zehn Monaten zu Ende. Das würde nicht bedeuten, dass das Virus dann weg sei, aber es bräuchte wohl keine Interventionen mehr, sagte Kluge der Tageszeitung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Irans Aussenminister: Israel steckt hinter Angriff auf Atomanlage
International

Irans Aussenminister: Israel steckt hinter Angriff auf Atomanlage

Irans Aussenminister Mohammed Dschawad Sarif hat den Cyberangriff auf die Atomanlage Natans als Terrorakt bezeichnet und Israel dafür verantwortlich gemacht. In der Anlage im Zentraliran werden unter anderem neue Zentrifugen für die Urananreicherung hergestellt.

Wirtschaft

"Dynamische Bauwirtschaft": Sika weitet Produktion in Katar aus

Sika will vom Bauboom in Katar profitieren. Der Bauchemiehersteller mit Sitz in Baar ZG hat in der Region die Produktionskapazitäten für Betonzusatzmittel ausgebaut und die Herstellung von Epoxidharzen aufgenommen.

Australiens Regierung wird Impfziele verfehlen
International

Australiens Regierung wird Impfziele verfehlen

Australien wird sein Ziel, die gesamte Bevölkerung bis Ende des Jahres gegen das Coronavirus zu impfen, nach Angaben der Regierung nicht einhalten können.

Keine Entscheidung im Kampf um letzten Playoff-Platz
Sport

Keine Entscheidung im Kampf um letzten Playoff-Platz

In der drittletzten Runde der NLA fällt im Kampf um den achten und letzten Platz in den Playoffs noch keine Entscheidung.