Vierter Sieg in Folge für die Hawks und Capela


News Redaktion
Sport / 07.04.21 06:21

Atlanta mit Clint Capela feiert in der NBA den vierten Sieg in Folge. Die Hawks gewinnen gegen die New Orleans Pelicans 123:107.

Clint Capela (rechts) freut sich mit Trae Young über den vierten Sieg in Folge (FOTO: KEYSTONE/AP/John Bazemore)
Clint Capela (rechts) freut sich mit Trae Young über den vierten Sieg in Folge (FOTO: KEYSTONE/AP/John Bazemore)

Der Genfer steuerte je zwölf Punkte und Rebounds zum erneut klaren Erfolg bei. Am Freitag hatten die Hawks den gleichen Gegner auswärts 126:103 bezwungen.

In der Rangliste der Eastern Conference liegt Atlanta weiterhin auf dem 4. Platz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Matsuyama - erster US-Masters-Champion aus Japan
Sport

Matsuyama - erster US-Masters-Champion aus Japan

Der 29-jährige Hideki Matsuyama ist der erste japanische Sieger des US Masters in Augusta und zugleich der erste Japaner der Geschichte, der eines der grossen vier Golfturniere gewinnt.

Zürcher Verwaltungsgericht verbietet Quäl-Bauer die Tierhaltung
Schweiz

Zürcher Verwaltungsgericht verbietet Quäl-Bauer die Tierhaltung

25 Jahre nach den ersten Beanstandungen kommt nun doch noch das lebenslange Tierhaltungsverbot: Das Zürcher Verwaltungsgericht hat einem Bauern verboten, künftig je wieder Nutztiere zu halten. Er sei unfähig, für das Wohl der Tiere zu sorgen.

Kurvige Strasse bei Vitznau soll sicherer werden
Regional

Kurvige Strasse bei Vitznau soll sicherer werden

Die kurvige Panoramastrasse, die südlich von Vitznau LU dem Vierwaldstättersee entlang führt, soll sicherer werden. Der Luzerner Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat für die Sanierung und den Ausbau eines 350 Meter langen Strassenstücks 14,7 Millionen Franken.

Hunderte demonstrieren in Kopenhagen gegen Corona-Massnahmen
International

Hunderte demonstrieren in Kopenhagen gegen Corona-Massnahmen

Hunderte Menschen haben in Kopenhagen am Wochenende gegen die Corona-Massnahmen in Dänemark demonstriert. Wie die Polizei laut Nachrichtenagentur Ritzau mitteilte, folgten am Samstagabend rund 800 Menschen einem Aufruf der Gruppe "Men in Black" im Zentrum der dänischen Hauptstadt. Dabei seien auch Feuerwerkskörper und bengalische Feuer gezündet worden hiess es.