Vier Verletzte nach Frontalkollision auf dem Berninapass


News Redaktion
Schweiz / 14.09.21 12:25

Bei der Frontalkollision zwischen einem Kleinbus und einem Auto sind am Montag auf dem Berninapass vier Personen verletzt worden, eine von ihnen schwer. Der Kleinbus war auf der Talfahrt Richtung Poschiavo in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und ins entgegenkommende Fahrzeug gekracht.

Der schwerverletzte Lenker des Personenwagens musste mit Brechwerkzeug befreit werden. (FOTO: Kapo GR)
Der schwerverletzte Lenker des Personenwagens musste mit Brechwerkzeug befreit werden. (FOTO: Kapo GR)

Der 60-jährige Lenker des Personenwagens wurde eingeklemmt und schwer verletzt, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Die Strassenrettung befreite ihn mit Werkzeug aus dem Auto. Er und seine mittelschwer verletzte Beifahrerin wurden von zwei Rettungshelikoptern ins Kantonsspital nach Chur geflogen.

Im Kleinbus wurden zwei hinten mitfahrende Männer leicht verletzt. Sie wurden von einer Ambulanz ins Spital nach Samedan gefahren. Der 48-jährige Lenker und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Die Berninastrasse war wegen der Kollision eineinhalb Stunden gesperrt. Danach wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle unterhalb von La Motta vorbeigeführt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Meister Zug verliert erstmals - nur noch Biel unbesiegt
Sport

Meister Zug verliert erstmals - nur noch Biel unbesiegt

Nach sieben Spieltagen in der National League ist nur noch Biel ungeschlagen. Während die Seeländer daheim Servette 6:0 bezwingen, kassiert Meister Zug in Lugano (2:3 n.V.) die erste Saisonniederlage.

Horgen: Fussgängerin bei Unfall schwer verletzt
Schweiz

Horgen: Fussgängerin bei Unfall schwer verletzt

Eine 79-jährige Fussgängerin hat sich am Dienstag in Horgen schwer verletzt, als ein Elektroroller mit ihr kollidierte. Die Roller-Lenkerin war vorher von einem Auto auf der Seestrasse abgedrängt worden, prallte gegen die Bordsteinkante, stürzte und stiess dabei mit der Fussgängerin zusammen.

Leclerc muss in Sotschi von ganz hinten starten
Sport

Leclerc muss in Sotschi von ganz hinten starten

Charles Leclerc muss am Sonntag in seinem Ferrari vom Ende des Feldes in das Formel-1-Rennen im russischen Sotschi starten.

Evergrandes Anleihe-Cuponzahlung beruhigt die Märkte
Wirtschaft

Evergrandes Anleihe-Cuponzahlung beruhigt die Märkte

Der von Zahlungsunfähigkeit bedrohte Immobilienriese China Evergrande wird eine Anleihe-Cuponzahlung in Höhe von 35,9 Millionen Dollar leisten.