Junger Mann in Olten SO durch Schuss verletzt


News Redaktion
Schweiz / 26.02.21 00:09

Ein 25-jähriger Mann ist in Olten SO am Donnerstagabend bei einer tätlichen Auseinandersetzung durch einen Schuss verletzt worden. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Am Bahnhof in Olten SO nahm die Polizei am Donnerstagabend vier junge Männer wegen einer Auseinandersetzung mit Schussabgabe vorläufig fest. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Am Bahnhof in Olten SO nahm die Polizei am Donnerstagabend vier junge Männer wegen einer Auseinandersetzung mit Schussabgabe vorläufig fest. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Die Verletzungen des Italieners seien nicht lebensbedrohlich, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Freitag mit. Zur Auseinandersetzung unter mehreren jungen Männern kam es im Trottermattpark gegen 20.25 Uhr. Dabei wurde auch der Schuss abgefeuert. Danach gingen die Beteiligten zum Bahnhof Olten, wo sie im Gleisbereich weitere Tätlichkeiten begingen.

Vier Männer im Alter zwischen 21 und 25 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Es handelt sich um zwei Kosovaren, einen Kroaten und einen Türken. Die Kantonspolizei Solothurn wurde von Patrouillen des Grenzwachtkorps, durch die Stadtpolizei Aarau, die Regionalpolizei Zofingen AG, die Kantonspolizei Aargau und die SBB-Transportpolizei unterstützt. Die Sicherheitskräfte hätten zu keinem Zeitpunkt bei dem Einsatz einen Schuss abgegeben, sagte eine Behördensprecherin.

Der Zugverkehr im Bahnhof Olten war nach Polizeiangaben wegen des Vorfalls nicht eingeschränkt. Die Solothurner Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei nahmen ihre Ermittlungen auf. Sie suchten Zeugen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tottenham verliert Anschluss an die Champions-League-Plätze
Sport

Tottenham verliert Anschluss an die Champions-League-Plätze

Tottenham Hotspur erleidet in der 31. Runde der Premier League im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Rückschlag. Das Team von Jose Mourinho verliert zuhause gegen Manchester United 1:3.

Bronze für Schweizer Curler nach WM-Marathon
Sport

Bronze für Schweizer Curler nach WM-Marathon

Die Schweizer Curler um Skip Peter De Cruz beenden ihren Marathon mit drei Partien am Stück an der WM in Calgary mit dem Gewinn der Bronzemedaille.

Linkspolitiker Arauz ruft sich zum Sieger der Wahl in Ecuador aus
International

Linkspolitiker Arauz ruft sich zum Sieger der Wahl in Ecuador aus

Bei der Präsidentschaftswahl in Ecuador hat sich der linksgerichtete Kandidat Andrés Arauz noch vor der Bekanntgabe des offiziellen Ergebnisses zum Sieger ausgerufen.

Neues Luzerner Verwaltungsgebäude kostet 177 Millionen Franken
Regional

Neues Luzerner Verwaltungsgebäude kostet 177 Millionen Franken

Auf dem Seetalplatz in Emmenbrücke LU sollen ab 2026 1450 Angestellte des Kantons arbeiten. Der Regierungsrat beantragt für den Bau einen Sonderkredit von 177,4 Millionen Franken, wie er am Montag mitteilte.