Urner Künstler gewinnt Aufenthalt im Atelier in New York


Roman Spirig
Regional / 06.12.18 17:14

Der Urner Künstler Simon Ledergerber kann 2020 für vier Monate im New-York-Atelier der Zentralschweizer Kantone arbeiten. Um den Atelieraufenthalt bewarben sich fünf Personen.

Urner Künstler gewinnt Aufenthalt im Atelier in New York  (Foto: KEYSTONE / AP / MARK LENNIHAN)
Urner Künstler gewinnt Aufenthalt im Atelier in New York (Foto: KEYSTONE / AP / MARK LENNIHAN)

Der Künstler aus Seelisberg habe das Kuratorium mit einer Serie von Bildern beeindruckt, die an Partituren erinnerten, schreibt die Kunst- und Kulturstiftung Uri am Donnerstag in einer Medienmitteilung.

Besonders überzeugt hätten die klar komponierte Abfolge, der präzise Umgang mit Materialien, die Diversität der Formen und die gekonnte Entwicklung der Idee.

Die Stiftung teilte weiter mit, dass sie in diesem Jahr auf die Vergabe des Urner Werkjahrs verzichte. Das Kuratorium sprach indes fünf Förder- und Anerkennungspreise aus.

Einen mit 10'000 Franken dotierten Förderpreis erhält Franziska Brücker. Die aus Altdorf stammende Sängerin experimentiert an der Grenze von Text und Gesang.

Einen weiteren Förderpreis in der Höhe von 5000 Franken erhält Felix Gisler. Damit würdigt die Stiftung das langjährige und vielseitige Schaffen des Altdorfer Gitarristen. 5000 Franken gehen auch an Caroline Hepting und Luca Gisler, die gemeinsam mit Benjamin Kluser das Kollektiv ONOM bilden. Und schliesslich sprach das Kuratorium auch 5000 Franken den Kunstschaffenden Vreni Wyrsch und Hanspeter Keller zu.

Die Übergabefeier findet am Samstag im Haus für Kunst in Uri statt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürich scheidet im Sechzehntelfinal aus
Sport

Zürich scheidet im Sechzehntelfinal aus

Der FC Zürich verlor auch das Rückspiel in der Europa League gegen Napoli. Auf das 1:3 daheim folgte ein 0:2 im Süden Italiens. Damit ist der Schweizer Cupsieger im Sechzehntelfinal deutlich gescheitert. Simone Verdi kurz vor der Pause und Adam Ounas eine Viertelstunde vor Schluss schossen die Tore für Napoli.

Luzerner Thomas Häberli übernimmt beim FC Luzern
Sport

Luzerner Thomas Häberli übernimmt beim FC Luzern

Der Nachfolger des beurlaubten René Weiler als Cheftrainer des FC Luzern heisst Thomas Häberli. Der 44-jährige gebürtige Luzerner kehrt damit beruflich in seine Heimat zurück.

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana
Schweiz

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana

Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in Crans-Montana VS haben heute Donnerstag um 14.23 Uhr im Skigebiet zahlreiche Menschen mit einer Schweigeminute des Opfers gedacht. Genau zu dieser Zeit hatte sich das Unglück ereignet, das einen Pistenpatrouilleur das Leben kostete.

Zentralbahn findet dank russischer Technik Gleis-Schwachstellen
Regional

Zentralbahn findet dank russischer Technik Gleis-Schwachstellen

Die Zentralbahn (ZB) hat einen Zug mit einem Messsystem russischer Machart ausgerüstet, das während der Fahrt Daten über den Zustand der Gleise sammelt. Das erleichtert den Unterhalt und soll Kosten sparen. Erste Schwachstellen haben die Sensoren bereits ausgemacht.