Uri öffnet nach Verzögerung Impfregistrierung für alle


Roman Spirig
Regional / 05.05.21 18:39

Der Kanton Uri hat am Mittwoch die Online-Registrierung für Coronaimpfungen für alle ab 16 Jahren geöffnet. Der Schritt war bereits früher angekündigt worden, weil sich aber viele ältere Personen angemeldet hatten, musste sich die jüngere Bevölkerung noch gedulden.

Uri öffnet nach Verzögerung Impfregistrierung für alle (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Uri öffnet nach Verzögerung Impfregistrierung für alle (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Bislang konnten sich die Urnerinnen und Urner telefonisch zur Impfung anmelden, neu sei dies nun auch online möglich, teilte der Sonderstab Covid-19 am Mittwoch mit. Wer sich registriert hat, erhält per SMS seine Impftermine im Kantonsspital Uri, sobald diese verfügbar sind.

Das Kantonsspital Uri impft ab dieser Woche auch am Wochenende und zu ausgedehnten Impfzeiten. Damit könne es den vom Bund gelieferten Impfstoff verarbeiten. 16- bis 18-Jährige erhalten den Impfstoff von Pfizer, da das Mindestalter für die Moderna-Impfung bei 18 Jahren liegt.

Impftermine bei Hausärzten und der Apotheken in Altdorf sind telefonisch zu vereinbaren. Der Kanton Uri liegt im schweizweiten Vergleich mit bislang 14,3 vollständig geimpften Personen pro hundert Einwohner an der Spitze.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Merkel trifft Biden am Rande des G7-Gipfels zu Gedankenaustausch
International

Merkel trifft Biden am Rande des G7-Gipfels zu Gedankenaustausch

Kanzlerin Angela Merkel hat den neuen US-Präsidenten Joe Biden am Samstag am Rande des G7-Gipfels im südwestenglischen Cornwall zu einem Gedankenaustausch getroffen.

Putin: Verhältnis zu den USA hat Tiefpunkt erreicht
International

Putin: Verhältnis zu den USA hat Tiefpunkt erreicht

Wenige Tage vor dem Gipfeltreffen mit US-Präsident Joe Biden sieht Kremlchef Wladimir Putin das Verhältnis zu den USA in einer schweren Krise.

Simon Pellaud gibt auf - Auch van der Poel nicht mehr dabei
Sport

Simon Pellaud gibt auf - Auch van der Poel nicht mehr dabei

Gleich mehrere Fahrer treten nicht mehr zur 6. Etappe der 84. Tour de Suisse an. Zu ihnen gehören auch der Walliser Simon Pellaud sowie der ehemalige Leader Mathieu van der Poel.

Kreuzlingen: 34-Jähriger verunfallt mit Motorrad - kein Ausweis
Schweiz

Kreuzlingen: 34-Jähriger verunfallt mit Motorrad - kein Ausweis

Bei einem Selbstunfall mit einem Motorrad ist am Freitagabend in Kreuzlingen TG ein 34-Jähriger verletzt worden. Er hatte das Motorrad eines Bekannten entwendet und verfügte nicht über eine Fahrberechtigung.