Unwetter im Salzburger Land - 230 Menschen sassen in Berghütten fest


News Redaktion
International / 06.08.22 12:24

Wegen Schlammlawinen und Überflutungen im Salzburger Land haben rund 230 Menschen vorübergehend in Berghütten und Gasthäusern festgesessen. Bei Räumungsarbeiten wurden am Samstag die Verbindungswege zu fast allen dieser Gebäude in der Region Oberpinzgau provisorisch wieder hergestellt, hiess es von der Landesverwaltung in Salzburg.

HANDOUT - Wegen Schlammlawinen und Überflutungen im Salzburger Land haben rund 230 Menschen vorübergehend in Berghütten und Gasthäusern festgesessen. Foto: Unbekannt/FF HOLLERSBACH/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits (FOTO: Keystone/FF HOLLERSBACH/Unbekannt)
HANDOUT - Wegen Schlammlawinen und Überflutungen im Salzburger Land haben rund 230 Menschen vorübergehend in Berghütten und Gasthäusern festgesessen. Foto: Unbekannt/FF HOLLERSBACH/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits (FOTO: Keystone/FF HOLLERSBACH/Unbekannt)

Aus einer Hütte im Hollersbachtal würden neun Personen mit einem Hubschrauber ausgeflogen. Bei den Unwettern am Freitagnachmittag wurden keine Menschen verletzt, sagte ein Sprecher. Die Eingeschlossenen seien nicht in Gefahr gewesen.

Auch in den Bundesländern Tirol und Kärnten traten Bäche über die Ufer, es wurden Strassen überschwemmt und Gebäude beschädigt. Für Samstagabend kündigten Meteorologen erneut Regen und Gewitter in den schon am Freitag betroffenen Gebieten an.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"The Mamas & the Papas"-Sängerin posthum mit Hollywood-Stern geehrt

Mit Würdigungen und Grussbotschaften von Musikgrössen wie Paul McCartney und Joni Mitchell ist Cass Elliot, Sängerin der Folk-Rock-Band "The Mamas & the Papas", posthum mit einem Stern auf Hollywoods Walk of Fame ausgezeichnet worden.

Country-Sängerin Loretta Lynn gestorben
International

Country-Sängerin Loretta Lynn gestorben

Die Country-Sängerin Loretta Lynn ist tot. Die US-Musikerin sei im Alter von 90 Jahren gestorben, sagte eine Sprecherin ihres Managements am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. 

Playoff-Modus: Luzerner Regierung fordert genügend Planungszeit
Regional

Playoff-Modus: Luzerner Regierung fordert genügend Planungszeit

Die Luzerner Regierung erachtet es als unverhältnismässig, Fussballspiele generell zu verbieten, wenn sie nicht zwei Wochen im Voraus bekannt sind. Dies könnte der neue Playoff-Modus im Schweizer Fussball mit sich bringen. Im Einzelfall schliesst die Regierung allerdings eine Bewilligungsverweigerung aus Sicherheitsgründen nicht aus. 

Inflation in der Schweiz geht im September leicht zurück
Wirtschaft

Inflation in der Schweiz geht im September leicht zurück

Die Inflation in der Schweiz ist im September überraschenderweise leicht zurückgegangen. Es handelt sich um den ersten Rückgang der Teuerung seit fast zwei Jahren.