Unterschriften für Initiativen zu Schwyzer Mittelschulen zusammen


Roman Spirig
Regional / 23.02.21 17:41

Für zwei Volksinitiativen im Kanton Schwyz, die eine Zentralisierung der Mittelschullandschaft bekämpfen, sind je 2500 Unterschriften zustande gekommen. Weil es keine Frist gibt, sammeln die Initianten bis zur vollständigen Beglaubigung der Unterschriften weiter.

Unterschriften für Initiativen zu Schwyzer Mittelschulen zusammen (Foto: KEYSTONE /  / )
Unterschriften für Initiativen zu Schwyzer Mittelschulen zusammen

Nötig für ein Zustandekommen sind 2000 Unterschriften. Ein überparteiliches Komitee hatte die Initiativen Ende November lanciert. Man habe die Unterschriften innert Rekordzeit gesammelt, teilte das Komitee am Dienstag mit. Die Initiativen werden bis Mitte März bei der Staatskanzlei eingereicht.

Die Initiative für eine dezentrale Mittelschullandschaft ist eine Reaktion auf die gescheiterte Zusammenlegung der Mittelschulen in Ausserschwyz. Künftig sollen die kantonalen Mittelschulstandorte Pfäffikon, Nuolen sowie Schwyz im Mittelschulgesetz explizit verankert sein.

Die Initiative für eine faire Mittelschulfinanzierung fordert einen gleichen Nettobeitrag pro Schülerin und Schüler für kantonale Mittelschulen und öffentliche Mittelschulen mit privater Trägerschaft. Die Ungleichbehandlung ist laut den Initianten für die privaten Mittelschulen eine schwere finanzielle Last.

Unter anderem wegen finanzieller Schwierigkeiten des Theresianums Ingenbohl hatte der Schwyzer Regierung beschlossen, dieses mit dem Kollegium Schwyz zur neue Kantonsschule Innerschwyz zusammenzulegen. Erst am Montag hatte der Erziehungsrat seine Unterstützung dafür kundgetan. Die umstrittene Teilrevision des Mittelschulgesetzes soll im April vom Kantonsrat behandelt werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Indien: Prüfung in Kuh-Wissenschaft nach Kontroverse verschoben
International

Indien: Prüfung in Kuh-Wissenschaft nach Kontroverse verschoben

Indien hat eine Art Bildungs-Quiz über die dort als heilig verehrten Kühe nach einer Kontroverse um bizarre Behauptungen zu den Tieren im Lernmaterial auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Bündner Skigebiete bleiben bis zum Ende der Saison offen
Schweiz

Die Bündner Skigebiete bleiben bis zum Ende der Saison offen

Die Bündner Skigebiete bleiben bis zum Ende der laufenden Wintersaison offen. Die Regierung hat ihre entsprechende Bewilligung verlängert.

Ungewöhnliches Bremsverhalten war Ursache für BLS-Unfall
Schweiz

Ungewöhnliches Bremsverhalten war Ursache für BLS-Unfall

Ungewöhnliches Bremsverhalten war die Ursache für den Zusammenstoss zweier BLS-Züge Ende 2020. Das hat die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) laut BLS herausgefunden. Das Problem scheint bei allen Fahrzeugen dieses Typs auftreten zu können.

Sichere Versorgung mit Blutspenden trotz Corona-Pandemie
Schweiz

Sichere Versorgung mit Blutspenden trotz Corona-Pandemie

Trotz der Covid-19-Pandemie ist die Bilanz bei den Blutspenden im vergangenen Jahr positiv ausgefallen. Die Versorgung mit Blutprodukten konnte nach Angaben von Blutspende SRK Schweiz jederzeit sichergestellt werden.