Thurgauer Polizei stellt rund 300 Schutzmasken sicher


News Redaktion
Schweiz / 26.03.20 14:50

Die Thurgau Polizei hat in der vergangenen Woche in der Region Kreuzlingen bei einem 37-jährigen Deutschen rund 300 Schutzmasken sichergestellt. Der Mann bot diese im Internet zu überteuerten Preisen an.

Die Thurgauer Polizei stellte bei einer Hausdurchsuchung über 300 Schutzmasken sicher. Der Besitzer wollte sie im Internet überteuert verkaufen. (FOTO: Kapo TG)
Die Thurgauer Polizei stellte bei einer Hausdurchsuchung über 300 Schutzmasken sicher. Der Besitzer wollte sie im Internet überteuert verkaufen. (FOTO: Kapo TG)

Die Kantonspolizei Thurgau wurde auf einen Onlineshop aufmerksam gemacht, in welchem Schutzmasken zu völlig überhöhten Preisen angeboten wurden. Die Ermittlungen führten zu einem 37-jährigen Deutschen aus der Region Kreuzlingen. Die weiteren Abklärungen zeigten, dass der Beschuldigte die Schutzmasken für bis zu 100 Franken pro Stück im Internet zum Verkauf anbot, schreibt die Thurgauer Kantonspolizei am Donnerstag in einer Mitteilung. Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung wurden rund 300 Masken sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen habe verfügt, die Schutzmasken dem Kantonalen Führungsstab zu übergeben, damit diese im Gesundheitswesen des Kantons Thurgau verwendet werden können. Die Staatsanwaltschaft führt gegen den 37-Jährigen eine Strafuntersuchung wegen Wucher.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Paar stürzt 120 Meter in die Tiefe
Regional

Paar stürzt 120 Meter in die Tiefe

Eine 28-Jährige und ihr 33-jähriger Freund sind am Sonntagnachmittag oberhalb von Elm GL beim Wandern in den Tod gestürzt. Sie rutschten beim Abstieg unterhalb des Firstbodens auf dem Hartschnee aus und stürzten rund 120 Meter in die Tiefe.

St. Galler Polizei rückt über hundert Mal wegen Corona-Regeln aus
Schweiz

St. Galler Polizei rückt über hundert Mal wegen Corona-Regeln aus

Im Kanton St. Gallen ist die Polizei wegen der Vorschriften gegen die Coronavirus-Pandemie innerhalb eines Tages über hundert Mal ausgerückt. Sanktionen seien nur in wenigen Fällen ergriffen worden, schreibt die Behörde in einer Mitteilung am Sonntagmittag.

Erinnerungen in der Sportpause: Der einseitigste Playoff-Final
Sport

Erinnerungen in der Sportpause: Der einseitigste Playoff-Final

Nach sechs Jahren in Davos holte Arno Del Curto im Frühling 2002 mit dem HC Davos den Meistertitel - den ersten von sechs in seinen 23 Jahren an der Bande des HCD. Die Serie gegen die ZSC Lions blieb bis heute der einseitigste Playoff-Final der Geschichte.

Trockenheit führt zu Waldbränden in Nidwalden und Uri
Regional

Trockenheit führt zu Waldbränden in Nidwalden und Uri

Wegen Waldbrände haben in Wassen UR und in Fürigen NW die Feuerwehren ausrücken müssen. Während in Uri, wo wegen der Trockenheit derzeit mässige Waldbrandgefahr herrscht, ein Feuer bei einer Feuerstelle ausser Kontrolle geriet, ist die Brandursache in Fürigen unklar.