Siemens Healthineers hebt Prognose an - Boom mit Corona-Tests


News Redaktion
Wirtschaft / 03.05.21 07:47

Die Medizintechnik-Tochter von Siemens hebt angesichts eines boomenden Geschäfts mit Corona-Schnelltests die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr an.

Siemens Healthineers hebt Prognose an - Boom mit Corona-Tests (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/DPA/FABIAN SOMMER)
Siemens Healthineers hebt Prognose an - Boom mit Corona-Tests (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/DPA/FABIAN SOMMER)

Siemens Healthineers erwartet für 2020/21 (Ende September) nun einen Umsatzzuwachs auf vergleichbarer Basis - also ohne den übernommenen US-Krebs-Spezielisten Varian - von 14 bis 17 (bisher: acht bis zwölf) Prozent, wie das Unternehmen am Montag in Erlangen mitteilte.

Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll trotz der deutlich höheren Zahl von Aktien nach einer Kapitalerhöhung auf 1,90 bis 2,05 (bisher: 1,63 bis 1,82) Euro steigen.

Grund für den Optimismus sind die Covid-19-Schnelltests, die Siemens Healthineers vor allem in Deutschland verkauft, um zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beizutragen. Damit will Siemens Healthineers 2020/21 rund 750 Millionen Euro umsetzen. Bisher war man von 300 bis 350 Millionen Euro ausgegangen. Im zweiten Quartal brachten sie allein 190 Millionen Euro Umsatz. Das trieb das Umsatzvolumen von Januar bis März auf vergleichbarer Basis um 13 Prozent auf fast vier Milliarden Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) lag mit 666 (665) Millionen Euro auf Vorjahresniveau.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens hebt nach Gewinnsprung zum zweiten Mal die Prognose
Wirtschaft

Siemens hebt nach Gewinnsprung zum zweiten Mal die Prognose

Siemens kommt mit Schwung aus der Corona-Krise. Nach einem deutlichen Gewinnsprung von 0,7 Milliarden auf 2,4 Milliarden Euro im zweiten Geschäftsquartal von Januar bis März erhöht der Konzern bereits zum zweiten Mal seine Prognose, wie er am Freitag mitteilte.

Neues Flüchtlingsrettungsschiff
International

Neues Flüchtlingsrettungsschiff "Sea-Eye 4" nimmt Einsatz auf

Das neue Seenotrettungsschiff "Sea-Eye 4" hat den Einsatz zur Bergung von in Not geratenen Migranten im Mittelmeer aufgenommen.

Ärgerliche Niederlage für Nashville mit Captain Josi
Sport

Ärgerliche Niederlage für Nashville mit Captain Josi

Roman Josi erlitt mit den Nashville Predators eine ärgerliche Niederlage, welche die Qualifikation für die Playoffs doch noch in Gefahr bringt.

David Hockney kommt mit Monumentalgemälde nach Luzern
Regional

David Hockney kommt mit Monumentalgemälde nach Luzern

Das Kunstmuseum Luzern zeigt eine grosse Ausstellung mit Werken des britischen Pop-Art-Künstlers David Hockney. Die Einzelausstellung "Moving Focus" wird vom 9. Juli bis 30. Oktober 2022 zu sehen sein.