Royals gratulieren Herzogin Meghan - Friedensangebot aus London?


News Redaktion
International / 04.08.22 16:45

Zumindest nach aussen wirkt alles harmonisch: Trotz aller Spannungen haben die britischen Royals Herzogin Meghan auf ihren offiziellen Social-Media-Kanälen zum Geburtstag gratuliert. Zum Foto einer strahlenden Meghan, die am Donnerstag ihren 41. Geburtstag feierte, veröffentlichten sowohl Prinz Charles und Herzogin Camilla als auch Prinz William und Herzogin Kate auf Twitter und Instagram ihre Geburtstagswünsche. Insbesondere bei letzteren ist das bemerkenswert, da das Verhältnis zwischen den beiden Paaren, die in früheren Zeiten als "Fab Four" betitelt wurden, als angespannt gilt.

ARCHIV - Trotz teils starker Differenzen gratulieren die Royals Herzogin Meghan bei Instagram und Twitter zum Geburtstag. Foto: Toby Melville/PA Wire/dpa (FOTO: Keystone/PA Wire/Toby Melville)
ARCHIV - Trotz teils starker Differenzen gratulieren die Royals Herzogin Meghan bei Instagram und Twitter zum Geburtstag. Foto: Toby Melville/PA Wire/dpa (FOTO: Keystone/PA Wire/Toby Melville)

Nach enormen Verwerfungen im vergangenen Jahr, als Prinz Harry (37) und Meghan in einem Fernseh-Interview dem Königshaus mangelnde Unterstützung und Rassismus vorwarfen, haben sich die Wogen zuletzt geglättet. Queen Elizabeth II. (96) lernte die nach ihr benannte Urenkelin Lilibet (1) - Harry und Meghans Tochter - kennen und empfing die mittlerweile in Kalifornien lebende Familie im Rahmen ihres Thronjubiläums. Allerdings drohen mit der demnächst anstehenden Veröffentlichung von Harrys Memoiren neue Spannungen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kantonsrat will Trinkwasserversorgung nicht Privaten überlassen
Regional

Kantonsrat will Trinkwasserversorgung nicht Privaten überlassen

Nach der Niederlage an der Urne hat der Zürcher Kantonsrat am Montag einen zweiten Anlauf für ein Wassergesetz genommen. Neu ist im "Wassergesetz 2.0" vor allem ein explizites Privatisierungsverbot der Wasserversorgung. Dies hat der Rat in erster Lesung beschlossen. 

Kalle Rovanperä jüngster Weltmeister aller Zeiten
Sport

Kalle Rovanperä jüngster Weltmeister aller Zeiten

Kalle Rovanperä ist mit 22 Jahren der jüngste Rallye-Weltmeister der Geschichte. Der Finne krönt sich im Toyota mit dem Sieg bei der Rallye Neuseeland vorzeitig zum Champion.

Angefahren auf Fussgängerstreifen: Frau in Thalwil schwer verletzt
Schweiz

Angefahren auf Fussgängerstreifen: Frau in Thalwil schwer verletzt

Eine 33-jährige Frau ist am Montagnachmittag auf einem Fussgängerstreifen in Thalwil am Zürichsee von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Spital.

Medizin-Nobelpreis an in Deutschland arbeitenden Evolutionsforscher
International

Medizin-Nobelpreis an in Deutschland arbeitenden Evolutionsforscher

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an den in Leipzig forschenden Schweden Svante Pääbo für seine Erkenntnisse zur menschlichen Evolution. Das teilte das Karolinska-Institut am Montag in Stockholm mit.