Roman Josi mit Nashville weiter im Hoch


News Redaktion
Sport / 07.04.21 06:05

Roman Josi ist mit den Nashville Predators in der NHL weiter im Hoch. Der Berner steuert zum 3:2-Auswärtssieg gegen die Detroit Red Wings zwei Assists bei und trifft zudem im Penaltyschiessen.

Roman Josi war ein weiteres Mal ein entscheidender Faktor im Spiel der Predators (FOTO: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)
Roman Josi war ein weiteres Mal ein entscheidender Faktor im Spiel der Predators (FOTO: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

Josi bereitete im dritten Drittel die Tore von Luka Kunin zum 1:1 und von Mikael Granlund vor, der vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit das 2:2 erzielte. Nach der torlosen Verlängerung sorgte Josi im Penaltyschiessen mit dem Treffer zum 2:0 für die Entscheidung.

Für Josi, seit vergangenem Samstag der erfolgreichste Schweizer Skorer in der NHL, waren es die persönlichen Punkte 23 und 24 in der laufenden Saison. Nashville liegt nach dem achten Sieg in den letzten neun Spielen in der Central Division weiter auf dem 4. Platz, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

CS schüttet weitere 1,7 Mrd Dollar an Greensill-Fondsinvestoren aus
Wirtschaft

CS schüttet weitere 1,7 Mrd Dollar an Greensill-Fondsinvestoren aus

Die Credit Suisse schüttet weitere 1,7 Milliarden Dollar an die Greensill-Fondsinvestoren aus.

Nashville mit Captain Josi holt wichtige Punkte
Sport

Nashville mit Captain Josi holt wichtige Punkte

Das gemäss den Buchmachern etwas schwächer eingestufte Nashville mit Roman Josi setzt sich gegen die Dallas Stars 3:2 nach Penaltyschiessen durch.

Bronze für Schweizer Curler nach WM-Marathon
Sport

Bronze für Schweizer Curler nach WM-Marathon

Die Schweizer Curler um Skip Peter De Cruz beenden ihren Marathon mit drei Partien am Stück an der WM in Calgary mit dem Gewinn der Bronzemedaille.

Aufbauarbeiten für Böögg-Verbrennung im Kanton Uri haben begonnen
Regional

Aufbauarbeiten für Böögg-Verbrennung im Kanton Uri haben begonnen

Heute Dienstag haben in der Schöllenenschlucht, ungefähr fünf Kilometer von Andermatt entfernt, die Aufbauarbeiten für die Böögg-Verbrennung am nächsten Montag begonnen. Zuerst wird das Podest montiert, auf dem der Böögg platziert werden soll.