Rock meets Classic


Eliane Schelbert
Events / 06.03.19 10:04

Die Erfolgsgeschichte geht weiter! Nach neun erfolgreichen Jahren kann man die 10. Show von Rock meets Classic am 06. März im Hallenstadion sehen.

Rock Meets Classic
Rock Meets Classic

Rock meets Classic 2019 geht in eine weitere, spektakuläre Runde. Der Veranstalter ist stolz darauf, im 2019 die Creme de la Creme der Rockmusik auf einer Bühne vereinen zu können: 

DEEP PURPLE: Ian Gillan
REO SPEEDWAGON: Kevin Croninfrom
LOVERBOY: Mike Reno
SWEET: Andy Scott & Pete Lincoln

Rock meets Classic wäre nicht Rock meets Classic ohne die Mat Sinner Band und das RMC Symphonie Orchestra, das es jedes Jahr erneut schafft die grossen Welthits des Rock's in ein neues symphonisches Gewand zu verpacken und so den Songs eine ganz neue Faszination und Dynamik zu vermitteln. 

Rock meets Classic ist das Cross Over Projekt, das in einem drei stündigen Konzert die weltbekanntesten Rocksongs mit symphonischen Elementen verbindet.

Tickets gibt es beim Ticketcorner.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mann fällt in Erstfeld aus Gabelstapler und verletzt sich
Regional

Mann fällt in Erstfeld aus Gabelstapler und verletzt sich

Beim Aussteigen aus einem Gabelstapler hat sich ein 57-jähriger Mann am Mittwoch in Erstfeld UR verletzt. Der Arbeiter rutschte auf dem zweiten Tritt aus und wurde ins Kantonsspital Uri gebracht.

Bacsinszky lässt sich nicht stoppen
Sport

Bacsinszky lässt sich nicht stoppen

Timea Bacsinszky steht zum dritten Mal in der 3. Runde des Australian Open. Die Waadtländerin trotzte gegen die Russin Natalia Wichljanzewa allen äusseren Widrigkeiten und gewann 6:2, 7:5.

Oberägeri: Lenker kümmert sich nicht um angefahrenes Reh
Regional

Oberägeri: Lenker kümmert sich nicht um angefahrenes Reh

Ein Autofahrer hat sich nach einer Kollision mit einem Reh in Oberägeri heute Donnerstagmorgen von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um das schwer verletzte Tier zu kümmern. Der Fahrer konnte ermittelt werden und muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Juliana Suter im Europacup auf dem Podest
Sport

Juliana Suter im Europacup auf dem Podest

Juliana Suter, die jüngste der drei Suter-Schwestern vom Stoos, erreichte in der Europacup-Abfahrt in Val di Fassa einen weiteren Platz auf dem Podium. 88 Hundertstel hinter der Österreicherin Elisabeth Reisinger und auch noch hinter der Italienerin Nadia Delago belegte sie Platz 3.