Referendum gegen Überbauung im Horwer Winkel eingereicht


News Redaktion
Regional / 14.01.22 11:50

In Horw LU ist das Referendum gegen den Bebauungsplan Winkel zustande gekommen. Das Referendumskomitee teilte am Freitag mit, es habe der Gemeinde 619 beglaubigte Unterschriften überreicht. Notwendig wären 500 Unterschriften gewesen.

Die Horwer Gemeindeschreiberin Irene Arnold nimmt das Unterschriftenpaket entgegen. (FOTO: zVg)
Die Horwer Gemeindeschreiberin Irene Arnold nimmt das Unterschriftenpaket entgegen. (FOTO: zVg)

Das Referendum richtet sich gegen einen Bebauungsplan, den der Einwohnerrat im November 2021 mit 18 zu 9 Stimmen genehmigt hat. Gemäss der Gemeinde entspricht das Planungsinstrument für das am See gelegene historische Winkelquartier der übergeordneten Gesetzgebung sowie den Zielen und Grundsätzen der Raumplanung.

Das Referendumskomitee kritisiert, dass der Bebauungsplan 14 Meter hohe Mehrfamilienhäuser am Ried im See vorsehe. Er ermögliche eine Verdichtung am falschen Ort und bringe Mehrverkehr.

Die Zukunft des Winkels ist in Horw schon länger ein intensiv diskutiertes Thema. 2016 lehnten die Stimmberechtigten einen Bebauungsplan ab, der Ersatz- und Neubauten ermöglicht hätte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Millionen-Coup im Grünen Gewölbe - Prozess in Dresden hat begonnen
International

Millionen-Coup im Grünen Gewölbe - Prozess in Dresden hat begonnen

Gut zwei Jahre nach dem aufsehenerregenden Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden hat am dortigen Landgericht ein Prozess gegen sechs mutmassliche Täter begonnen.

Zwei Jahre nach dem Brexit: Wie geht's dir, Grossbritannien?
International

Zwei Jahre nach dem Brexit: Wie geht's dir, Grossbritannien?

Für die blaue Flagge mit den gelben Sternen war der 31. Januar 2020 kein guter Tag. Auf dem Parliament Square in London traten einige erbitterte britische Gegner der Europäischen Union sie mit Füssen, während andere zu Hause trauerten. Im EU-Parlament sang man "Auld Lang Syne" und liess die Briten ziehen. Zwei Jahre ist es nun her, dass Grossbritannien die EU verlassen hat - seine Bevölkerung so gespalten wie wohl nie zuvor. Wie denken die Briten, deren Premier um sein politisches Überleben kämpft, 24 Monate und einen Handelspakt später über den Brexit? Ein Streifzug durch die britische Hauptstadt.

Obwalden prüft Entschädigung von Bauern bei Enteignungen
Regional

Obwalden prüft Entschädigung von Bauern bei Enteignungen

Der Kanton Obwalden muss bei der Entschädigung von Landwirten, die Land für Bauprojekte hergeben müssen, über die Bücher. Der Kantonsrat hat am Donnerstag eine Motion der SVP, die eine Erhöhung der Abgeltung bei Enteignungen fordert, in ein Postulat umgewandelt und dieses überwiesen.

Wichtigster Verkehrsknoten im Engadin wird saniert
Schweiz

Wichtigster Verkehrsknoten im Engadin wird saniert

Die Bündner Regierung hat für die Sanierung des Kreisels Silvaplana Mitte 3,52 Millionen Franken gesprochen. Der Kreisel verbindet mit der Engadiner- und der Malojastrasse die wichtigste Verkehrsachse des Engadins.