Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet


Roman Spirig
International / 25.03.20 16:27

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. sei positiv auf den Erreger getestet worden, teilte seine Londoner Residenz Clarence House heute mit.

Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet (Foto: KEYSTONE / AP / Manish Swarup)
Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet (Foto: KEYSTONE / AP / Manish Swarup)

Der 71-Jährige leidet demnach an leichten Symptomen der durch den Erreger ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19, ist aber ansonsten wohlauf.

Seine Frau, Herzogin Camilla (72), sei ebenfalls getestet worden, bei ihr wurde aber den Angaben zufolge keine Infektion festgestellt. Das Paar sei nun in häuslicher Isolation auf Schloss Balmoral in Schottland.

Wo sich der Prince of Wales das Virus eingefangen haben könnte, war zunächst unklar. Charles habe in den vergangenen Wochen eine Vielzahl von Terminen wahrgenommen. Er arbeite nun von zuhause aus, hiess es in der Mitteilung.

Ob auch Königin Elizabeth II. (93) und ihr Mann, Prinz Philip (98), getestet wurden, war zunächst unklar. Die beiden hatten sich bereits in der vergangenen Woche nach Schloss Windsor, westlich von London, zurückgezogen. Sie gelten wegen ihres hohen Alters als besonders gefährdet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz und USA wichtigste Handelspartner der EU für Medizin
Wirtschaft

Schweiz und USA wichtigste Handelspartner der EU für Medizin

Fast ein Drittel ihrer importierten Medikamente bezieht die EU aus der Schweiz. Zwar liefern die USA der EU fast ebenso viel Medizinalprodukte, aber die Schweiz verzeichnet einen grösseren Importüberschuss. 21 Prozent gegenüber einem US-Exportüberschuss von 1 Prozent.

Deutsche Banken bauen wegen Corona-Krise tausende Filialen ab
Wirtschaft

Deutsche Banken bauen wegen Corona-Krise tausende Filialen ab

Durch die Corona-Krise wird sich der Filialabbau bei deutschen Banken einem Zeitungsbericht zufolge beschleunigen. "Corona-bedingt" dürften bis zum Jahr 2025 zusätzlich 3500 Filialen wegfallen.

Musikerinnen und Musiker sagen Danke in Luzern
Regional

Musikerinnen und Musiker sagen Danke in Luzern

Studierende der Musikhochschule Luzern möchten in Zeiten von Corona eine Freude bereiten. Sie bedanken sich bei Menschen in der Verwaltung, in Spitälern und Altersheimen. Ihr Dank richtet sich an Menschen, die in der Krise ausserordentliches leisten. Ihr erstes Open-Air-Konzert spielen sie im Innenhof des Regierungsgebäudes, wo die Gesundheitsdirektion arbeitet.

Perfekter Ostersonntag in Flandern für Fabian Cancellara
Sport

Perfekter Ostersonntag in Flandern für Fabian Cancellara

Vor genau zehn Jahren, am 4. April 2010, sichert sich Fabian Cancellara den ersten von drei Siegen bei der Flandern-Rundfahrt. Der Berner zeigt eindrucksvoll seine Stärken als Classique-Fahrer.