Perez siegt in Singapur - Titelentscheidung vertagt


News Redaktion
Sport / 02.10.22 17:19

Sergio Perez im Red Bull gewinnt vor Charles Leclerc und Carlos Sainz in den Ferrari den GP von Singapur. Max Verstappen kann als Siebenter seine erste Chance zum vorzeitigen Titelgewinn nicht nutzen.

Sergio Perez im Red Bull (vorne) feiert in Singapur seinen vierten GP-Sieg in der Formel 1 (FOTO: KEYSTONE/AP/Danial Hakim)
Sergio Perez im Red Bull (vorne) feiert in Singapur seinen vierten GP-Sieg in der Formel 1 (FOTO: KEYSTONE/AP/Danial Hakim)

Der Mexikaner setzt sich vor Charles Leclerc und Carlos Sainz in den beiden Ferrari durch.

WM-Leader Max Verstappen, der nach einer Benzin-Panne im Qualifying nur von Startplatz 8 ins Rennen gegangen war, wurde lediglich als Siebenter abgewinkt. Damit verpasste es der Titelverteidiger im Red Bull, seinen zweiten WM-Titel vorzeitig klar zu machen.

Für das Team Alfa Romeo schaute im Rennen unter Flutlicht nichts Zählbares heraus. Valtteri Bottas verpasste als Elfter die Punkteränge lediglich um einen Platz, Zhou Guanyu schied in der 7. Runde nach einer Kollision mit Nicholas Latifi im Williams aus.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Siegpremiere für Wendy Holdener - und Anna Swenn Larsson
Sport

Siegpremiere für Wendy Holdener - und Anna Swenn Larsson

Wendy Holdener hat es endlich geschafft. Die Schwyzerin erringt ihren ersten Sieg in einem Weltcup-Slalom. Sie gewinnt in Killington, Vermont, gemeinsam mit der Schwedin Anna Swenn Larsson.

Ein perfektes Wochenende für die Devils
Sport

Ein perfektes Wochenende für die Devils

Die New Jersey Devils um Captain Nico Hischier setzen am Wochenende zu einem neuen Siegeszug an, nachdem vergangenen Mittwoch die Rekordserie bei 13 Erfolgen riss.

Gesundheitsexperte Gutzwiller:
Schweiz

Gesundheitsexperte Gutzwiller: "Der Datenfriedhof ist gross"

Der Gesundheitsexperte und ehemalige FDP-Ständerat Felix Gutzwiller weibelt für die besser Nutzung von medizinischen Patientendaten für Wissenschaft und Forschung. "Der Datenfriedhof ist gross", sagte er im Interview mit der "NZZ am Sonntag".

Kommissionsvize: Ukraine-Flüchtlinge bleiben auch nach Kriegsende
International

Kommissionsvize: Ukraine-Flüchtlinge bleiben auch nach Kriegsende

Die über Europa verteilten Flüchtlinge aus der Ukraine werden nach Meinung der EU-Kommissionsvizepräsidenten Dubravka Suica auch nach Kriegsende nicht sofort in ihre Heimat zurückkehren.