Palmeiras gewinnt Copa Libertadores erneut


News Redaktion
Sport / 28.11.21 09:18

Palmeiras kann als erster Klub seit 20 Jahren die Copa Libertadores zweimal in Folge gewinnen.

Die Spieler von Palmeiras feiern den erneuten Gewinn der  Copa Libertadores (FOTO: KEYSTONE/AP/Matilde Campodonico)
Die Spieler von Palmeiras feiern den erneuten Gewinn der Copa Libertadores (FOTO: KEYSTONE/AP/Matilde Campodonico)

Der brasilianische Rekordmeister aus São Paulo setzte sich in Uruguays Hauptstadt Montevideo im Final des wichtigsten Klubwettbewerbs Südamerikas gegen Flamengo aus Rio de Janeiro 2:1 nach Verlängerung durch. Das Siegtor im brasilianischen Duell erzielte der kurz davor eingewechselte Deyverson in der 95. Minute.

Für Palmeiras, das sich damit für die Klub-WM im nächsten Jahr qualifiziert hat, war es der dritte Copa-Titel nach 1999 und 2020.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

22. Immo-Messe Schweiz auf dem Olma-Areal ist abgesagt
Schweiz

22. Immo-Messe Schweiz auf dem Olma-Areal ist abgesagt

Die 22. Immo-Messe Schweiz, die vom 25. bis 27. März auf dem Olma-Areal in St. Gallen hätte stattfinden sollen, ist abgesagt. Ein erheblicher Teil der Aussteller ziehe die Absage einer Durchführung mit 2G oder 2G+ vor, teilte die Messeleitung am Freitag mit.

Chaotisches Spiel zwischen Ecuador und Brasilien
Sport

Chaotisches Spiel zwischen Ecuador und Brasilien

In der WM-Qualifikation in Südamerika trennt sich das bereits für Katar qualifizierte Brasilien in Quito von Ecuador in einer turbulenten Partie 1:1.

Ashleigh Barty lässt auch Madison Keys keine Chance
Sport

Ashleigh Barty lässt auch Madison Keys keine Chance

Ashleigh Bartys Traum von einem Heimsieg am Australian Open lebt weiter. Sie gewinnt den Halbfinal gegen Madison Keys 6:1, 6:3 und trifft nun im Final auf deren Landsfrau Danielle Collins.

Leader Fribourg siegt weiter - Ajoie geht in Zug unter
Sport

Leader Fribourg siegt weiter - Ajoie geht in Zug unter

In der letzten Runde vor der Olympia-Pause setzt sich in der Eishockey-Meisterschaft der National League in vier der fünf Partien das Heimteam durch.