Luzerner Polizei löst in Buchrain Osterparty auf


Roman Spirig
Regional / 06.04.21 16:02

Die Luzerner Polizei zieht zum verlängerten Osterwochenende eine positive Bilanz. Obwohl sich viele Menschen in der Luzerner Altstadt und in den Parks aufgehalten hätten, seien die Coronaregeln weitgehend eingehalten worden, teilte sie am Dienstag mit.

Luzerner Polizei löst in Buchrain Osterparty auf (Foto: KEYSTONE /  / )
Luzerner Polizei löst in Buchrain Osterparty auf

Eine Ausnahme waren die 60 bis 70 Personen, die in der Nacht auf Sonntag in einem Wald in Buchrain LU eine Party feierten. Die Polizei schritt ein, brach das Fest ab und schickte das Partyvolk nach Hause.

Die Polizei führte zudem Verkehrskontrollen durch. Sie stellte acht unzulässig getunte Autos sicher und zeigte mehrere Lenker an, die die Motoren ihrer Auto unnötig laut aufheulen liessen. Auch die Zuger Polizei ging am Feiertagswochenende gegen solche Autoposer vor und zeigte sechs Fahrzeuglenker an, wie sie mitteilte.

In Kriens LU geriet zudem am späten Karfreitagabend, wohl wegen eines technischen Defekts, ein parkiertes Auto in Brand. Verletzt wurde niemand. Ein daneben abgestelltes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt. Insgesamt dürfte sich der Sachschaden auf 22500 Franken belaufen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

375 Zuger Unternehmen erhalten 54 Millionen Franken Hilfe
Regional

375 Zuger Unternehmen erhalten 54 Millionen Franken Hilfe

Der Kanton Zug hat bis am letzten Freitag 375 Unternehmen 54 Millionen Franken Corona-Härtefallhilfe zugesichert. Wie die Finanzdirektion am Montag mitteilte, konnten ferner Rechtsunsicherheiten, die durch Änderungen von Bundesregeln entstanden sind, geklärt werden.

Friedhelm Funkel kommt für Markus Gisdol
Sport

Friedhelm Funkel kommt für Markus Gisdol

Der 1. FC Köln engagiert Friedhelm Funkel als Nachfolger des am Sonntagabend entlassenen Trainers Markus Gisdol.

Mujinga Kambundji verzichtet auf die Staffel-WM
Sport

Mujinga Kambundji verzichtet auf die Staffel-WM

Das Sprint-Quartett der Frauen wird Anfang Mai ohne Mujinga Kambundji bei den Staffel-Weltmeisterschaften im polnischen Chorzow antreten. Ein Ernstkampf kommt für die Bernerin zu früh.

BAG meldet 5583 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden
Schweiz

BAG meldet 5583 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Montag innerhalb von 72 Stunden 5583 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 16 neue Todesfälle und 146 Spitaleinweisungen.