Lugano verpflichtet Trio und lässt fünf Ausländer ziehen


News Redaktion
Sport / 26.03.20 11:15

Das Kader des HC Lugano für die kommende Saison nimmt Formen an. Die Tessiner verpflichten Tim Traber, Bernd Wolf und Aurélien Marti und lassen fünf Ausländer ziehen.

Tim Traber wechselt von Lausanne zu Lugano (FOTO: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)
Tim Traber wechselt von Lausanne zu Lugano (FOTO: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

Der 27-jährige kanadische Stürmer Tim Traber stösst aus Lausanne zum HCL, der österreichische Verteidger Bernd Wolf aus Villach und Verteidiger Aurélien Marti von Fribourg-Gottéron.

Traber und der ehemalige Berner Junior Wolf, die das Ausländerkontingent nicht belasten, unterschrieben Verträge für zwei Jahre, Martis Kontrakt gilt für eine Spielzeit. Schon bekannt waren die Zugänge von Mark Arcobello und Raphael Herburger.

Im Gegenzug verlassen die Ausländer Taylor Chorney, Paul Postma, Linus Klasen, David McIntyre und Johan Ryno Lugano, ebenso wie Benoît Jecker (Fribourg), Mauro Jörg und Massimo Ronchetti, deren Verträge nicht verlängert wurden.

Als einziger Söldner der abgebrochenen letzten Saison verbleibt somit der Finne Jani Lajunen im Team. Julien Vauclair bleibt dem Klub nach seinem Rücktritt als Scouting-Verantwortlicher erhalten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zugstrecke von Urner Unterland nach Andermatt wegen Steinschlag zu
Regional

Zugstrecke von Urner Unterland nach Andermatt wegen Steinschlag zu

Ein Steinschlag im Kanton Uri hat am späten Samstagabend die Bahnstrecke zwischen Göschenen und Andermatt unterbrochen. Verletzt wurde bei dem Vorfall laut Angaben der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) niemand. Auf der Strecke verkehren bis auf Weiteres Ersatzbusse.

Trump will US-Jobs im Ölgeschäft schützen
International

Trump will US-Jobs im Ölgeschäft schützen

US-Präsident Donald Trump erwägt die Einführung von Zöllen auf Ölimporte, um amerikanische Jobs zu schützen. Trump sagte zu Journalisten, er werde tun, was notwendig sei. Dazu zählten auch Zölle.

Universitätsspital Zürich richtet Notklinik in Turnhallen ein
Schweiz

Universitätsspital Zürich richtet Notklinik in Turnhallen ein

Das Universitätsspital Zürich (USZ) hat in zwei Turnhallen der Kantonsschule Rämibühl ein Notspital für Covid-19-Patienten eingerichtet. Es soll in Betrieb genommen werden, wenn eine Ansteckungswelle andere Spitäler und Rehakliniken auslasten sollte.

Schweiz beschert Deutschland einen harten Einstand
Sport

Schweiz beschert Deutschland einen harten Einstand

Vor 112 Jahren schrieb das deutsche Nationalteam das erste Kapitel seiner Fussball-Geschichte. Die Premiere endete für den DFB in einer Enttäuschung: In Basel unterlag Deutschland der Schweiz 3:5.