Knie und Viagogo im Streit wegen Online-Ticketverkäufen


News Redaktion
Schweiz / 24.02.21 14:04

Das Handelsgericht St. Gallen beurteilt am Mittwoch eine Klage des Circus Knie gegen die Online-Plattform Viagogo. Gestritten wird um Ticketverkäufe, Markenrechte und den Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs.

Der Circus Knie klagt vor dem St. Galler Handelsgericht gegen eine Online-Plattform. Gestritten wird um Internet-Ticketverkäufe, Markenrechte und den Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs (Archivbild). (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Der Circus Knie klagt vor dem St. Galler Handelsgericht gegen eine Online-Plattform. Gestritten wird um Internet-Ticketverkäufe, Markenrechte und den Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs (Archivbild). (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Der Schweizer Nationalcircus wirft der Online-Plattform laut der Tagesordnung des Gerichts vor, bei Suchmaschinen wie Google Keywords gebucht zu haben, um potenzielle Käuferinnen und Käufer von Knie-Tickets im Internet anzusprechen. Damit verletze die Beklagte Marken- und Firmenrechte des Circus Knie.

Daneben wirft Knie der Plattform unlauteren Wettbewerb vor. Das Publikum werde getäuscht, etwa über die Sitzkategorien, die Anzahl noch erhältlicher Tickets und über die Preise. Wenn Kunden dies nach dem Ticketkauf merkten und sich ärgerten, bestehe die Gefahr eines Imageschadens für Knie.

Viagogo bestreitet die Vorwürfe. Das Unternehmen vertritt den Standpunkt, weder Marken der Klägerin verletzt noch unlauter gehandelt zu haben. In der Praxis stellt sich das Problem derzeit nicht. Knie musste wegen der Corona-Restriktionen den Start für die Tournee 2021 verschieben, und es sind noch keine Daten bekannt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Höchstwert in Indien: Mehr als 150 000 Corona-Neuinfektionen
International

Höchstwert in Indien: Mehr als 150 000 Corona-Neuinfektionen

In Indien hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen einen neuen Höchstwert erreicht. Binnen 24 Stunden seien 152 879 neue Fälle registriert worden, teilte das Gesundheitsministerium in Neu Delhi am Sonntag mit.

Waldbrand in Crésuz - Zwei Helikopter helfen bei Löscharbeiten
Schweiz

Waldbrand in Crésuz - Zwei Helikopter helfen bei Löscharbeiten

In einem unwegsamen Wald bei Crésuz hat am Freitagnachmittag ein Brand gewütet. Am Abend war er mit Hilfe zweier Helikopter unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Etwa 17'000 Quadratmeter wurden ein Raub der Flammen.

Aufsteiger Bielefeld feiert wegweisenden Sieg
Sport

Aufsteiger Bielefeld feiert wegweisenden Sieg

Arminia Bielefeld feiert zum Auftakt der 28. Runde der Bundesliga einen wegweisenden Sieg. Der Aufsteiger gewinnt gegen Freiburg 1:0 und setzt damit die Konkurrenz unter Zugzwang.

Oberster Polizeidirektor fordert Dialog mit jungen Erwachsenen
Schweiz

Oberster Polizeidirektor fordert Dialog mit jungen Erwachsenen

Fredy Fässler, der oberste Polizeidirektor der Schweiz, fordert im Hinblick auf die Corona-Einschränkungen einen Dialog mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. "Mit ihnen hat man bisher nicht gesprochen", sagte er in der Sendung "Samstagsrundschau" von Radio SRF.