Jil Teichmann steht im Achtelfinal


News Redaktion
Sport / 23.02.21 06:15

Jil Teichmann erreicht beim WTA-Turnier von Adelaide den Achtelfinal.

Jil Teichmann überstand gegen Kristina Mladenovic die schwierigen Momente im zweiten Satz souverän (FOTO: KEYSTONE/EPA/DAVE HUNT)
Jil Teichmann überstand gegen Kristina Mladenovic die schwierigen Momente im zweiten Satz souverän (FOTO: KEYSTONE/EPA/DAVE HUNT)

Die 23-jährige Schweizerin setzte sich in der 1. Runde gegen die ehemalige französische Top-10-Spielerin Kristina Mladenovic mit 6:2, 7:6 (7:5) durch.

Teichmann (WTA 61) musste gegen die im WTA-Ranking zehn Plätze vor ihr klassierten Mladenovic zweimal gegen den Verlust des zweiten Satzes retournieren. Nach gut anderthalb Stunden verwertete sie den ersten Matchball.

Im Achtelfinal trifft Teichmann erstmals auf die Chinesin Wang Qiang (WTA 35), die beim Australian Open 2020 Serena Williams geschlagen hatte, seither aber auf einen Erfolg gegen eine Top-100-Spielerin wartet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

BAG meldet 1343 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 1343 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden 1343 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 16 neue Todesfälle und 43 Spitaleinweisungen.

Neil Lennon tritt zurück
Sport

Neil Lennon tritt zurück

Albian Ajeti erhält bei Celtic Glasgow einen neuen Trainer. Nach einer Niederlage gegen Ross County ist Neil Lennon beim schottischen Serienmeister zurückgetreten.

Die Beatles studieren: Uni Liverpool bietet neues Master-Fach an
International

Die Beatles studieren: Uni Liverpool bietet neues Master-Fach an

Die "Beatlemania" in Liverpool hat nun auch die Universität in der Heimatstadt der berühmten Band erreicht. Von September an werde der weltweit erste Master-Studiengang zu den "Fab Four" angeboten, teilte die Hochschule am Mittwoch mit.

Geldwäscherei-Prozess in Nidwalden gibt Einblick in Betrugsmasche
Regional

Geldwäscherei-Prozess in Nidwalden gibt Einblick in Betrugsmasche

Wegen Geldwäscherei muss sich eine 46-jährige Frau am Donnerstag vor dem Kantonsgericht Nidwalden verantworten. Sie hatte über 13'000 Franken nach Russland geschickt, die mittels eines Online-Betrugs auf ihr Konto gelangt waren.