Israel mit neuem Ministerpräsidenten: Lapid übernimmt


News Redaktion
International / 01.07.22 10:01

In Israel hat der bisherige Aussenminister Jair Lapid das Amt des Ministerpräsidenten übernommen.

Isaac Herzog (r), Präsident von Israel, trifft Jair Lapid (l), neuer Ministerpräsident, in der Residenz des Präsidenten. Lapid wird heute um Mitternacht offiziell das Amt des Premierministers übernehmen. Foto: Haim Zach/Israel Gpo/ZUMA Press Wire/dpa (FOTO: Keystone/ZUMA Press Wire/Haim Zach/Israel Gpo)
Isaac Herzog (r), Präsident von Israel, trifft Jair Lapid (l), neuer Ministerpräsident, in der Residenz des Präsidenten. Lapid wird heute um Mitternacht offiziell das Amt des Premierministers übernehmen. Foto: Haim Zach/Israel Gpo/ZUMA Press Wire/dpa (FOTO: Keystone/ZUMA Press Wire/Haim Zach/Israel Gpo)

Auf der Grundlage des Koalitionsvertrags aus dem vergangenen Jahr ging der Posten am Freitag vom bisherigen Regierungschef Naftali Bennett auf den 58 Jahre alten Vorsitzenden der moderaten Zukunftspartei über. Damit ist in Israel seit mehr als 20 Jahren erstmals wieder ein Ministerpräsident im Amt, der nicht aus dem rechten Lager stammt.

Lapid - früher Journalist und TV-Moderator - soll die Regierung jetzt durch die nächsten Monate führen. Nach der Auflösung des Parlaments am Donnerstag steht fest, dass es am 1. November Neuwahlen gibt. Die Rotation mit Bennett war schon vergangenes Jahr im Koalitionsvertrag vereinbart worden.

Als die Acht-Parteien-Koalition aus Parteien von links bis rechts vor anderthalb Wochen ihr Scheitern eingestand, wurde auch der Wechsel an der Spitze verkündet. Bennett will bei der Wahl nicht mehr antreten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

UN-Bericht deutet Massaker in Mali durch russische Söldner an
International

UN-Bericht deutet Massaker in Mali durch russische Söldner an

Soldaten haben im Auftrag der malischen Regierung einem vertraulichen UN-Bericht zufolge im Krisenstaat Mali offensichtlich ein Massaker an mehr als 30 Zivilisten angerichtet.

Grossbrand zerstört Holzverarbeitungsbetrieb in Oberweningen ZH
Schweiz

Grossbrand zerstört Holzverarbeitungsbetrieb in Oberweningen ZH

Bei einem Grossbrand in einem Holzverarbeitungsbetrieb in Oberweningen ZH ist in der Nacht auf Samstag ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden. Verletzt wurde niemand.

Sachschaden nach Brand in Dachgeschoss von Haus in Winterthur
Schweiz

Sachschaden nach Brand in Dachgeschoss von Haus in Winterthur

Beim Brand in einem Dachgeschoss eines Gebäudes in Winterthur sind am Sonntag rund zehntausend Franken Sachschaden entstanden. Eine Frau konnte die Wohnung rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand.

Fassnacht fällt rund einen Monat aus
Sport

Fassnacht fällt rund einen Monat aus

Die Young Boys müssen in den nächsten Spielen ohne Christian Fassnacht auskommen.