Immerhin eine aus den Bergen gewählt: Gedämpfte Enttäuschung in Uri


Roman Spirig
Regional / 05.12.18 10:03

Die Unterstützer der Urner Bundesratskandidatin Heidi Z'graggen sind enttäuscht über den Ausgang der Wahlen. Wichtig sei aber, dass mit der Walliserin Viola Amherd auch eine Frau aus einem Bergkanton in den Bundesrat gewählt worden sei, sagte der Urner Landammann Roger Nager (FDP) der Nachrichtenagentur Keystone-sda.

Immerhin eine aus den Bergen gewählt: Gedämpfte Enttäuschung in Uri  (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)
Immerhin eine aus den Bergen gewählt: Gedämpfte Enttäuschung in Uri (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)

Nager zeigte sich über den Ausgang der Wahl ernüchtert. Dass der Entscheid schon im ersten Wahlgang und so deutlich ausgefallen sei, sei für ihn eine Überraschung. Es sei aber ein Erfolg für Uri, dass der Kanton überhaupt eine offizielle Bundesratskandidatur habe stellen können. Diese habe eine grosse Berichterstattung ausgelöst.

Auch der Urner CVP-Präsident Flavio Gisler zeigte sich enttäuscht. Es habe einfach nicht klappen wollen, sagte er auf Anfrage. Entscheidend sei wohl gewesen, dass Z'graggen im Gegensatz zu Amherd nicht im eidgenössischen Parlament und dort weniger gut vernetzt sei.

Pragmatisch zeigte sich der Urner alt FDP-Nationalrat Franz Steinegger. Uri lebe seit 1848 ohne eigenen Bundesrat und werde auch dies überstehen, sagte er. Dass es eine Urnerin auf das offizielle Bundesratsticket gebracht habe, sei der höchste Gipfel, der bislang erreicht worden sei. Über den Furka-Pass gratuliere er der gewählten Viola Amherd.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana
Schweiz

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana

Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in Crans-Montana VS haben heute Donnerstag um 14.23 Uhr im Skigebiet zahlreiche Menschen mit einer Schweigeminute des Opfers gedacht. Genau zu dieser Zeit hatte sich das Unglück ereignet, das einen Pistenpatrouilleur das Leben kostete.

Zentralbahn findet dank russischer Technik Gleis-Schwachstellen
Regional

Zentralbahn findet dank russischer Technik Gleis-Schwachstellen

Die Zentralbahn (ZB) hat einen Zug mit einem Messsystem russischer Machart ausgerüstet, das während der Fahrt Daten über den Zustand der Gleise sammelt. Das erleichtert den Unterhalt und soll Kosten sparen. Erste Schwachstellen haben die Sensoren bereits ausgemacht.

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens
Regional

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens

Eine gehörig alkoholisierte E-Bike-Fahrerin ist am Donnerstag in Kriens bei einem Überholmanöver gestürzt. Sie wurde dabei verletzt und anschliessend zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon
Regional

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon

Leicht verletzt hat sich am Donnerstag eine 66-jährige Velofahrerin bei einem Unfall in Küssnacht. Sie wurde von einem Auto überholt, das sie streifte und zu Fall brachte. Der Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.