Ibiza Boaty Dance


Eliane Schelbert
Events / 20.07.19 16:43

Die 2. "Ibiza Boaty Dance" auf dem Zürichsee wird gestartet. Wie beim ersten Mal erwarten euch viele Überraschungen und Top DJ's.

IBIZA BOATY DANCE - LAKE ZURICH
IBIZA BOATY DANCE - LAKE ZURICH

Die 2. "Ibiza Boaty Dance" Party auf dem Zürichsee wird gefeiert. Wie beim ersten Mal erwarten euch viele Überraschungen und Top DJ's.

Trip 1: 14:00 - 17:30 Uhr
Trip 2: 18:00 - 21:30 Uhr (AUSVERKAUFT!)

Line-Up:
Robin Tune & Danny Carlson (Pukka Up Ibiza, Eden Ibiza, Streetparade)
Jay Villas (Streetparade)
Grant Dean (Motion Open Air, Hallenstadion Zurich)
Andy Ray (Vanilla Tessin, Streetparade)
Silveyn
Sidi Diso

Dance Crew: Beautylicious Dancers
Tickets: Eventfrog
Eintritt: ab 20 Jahren mit Ausweiskontrolle


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Parlament spricht 112 Millionen Franken für internationales Genf
Schweiz

Parlament spricht 112 Millionen Franken für internationales Genf

Die Schweiz als Gaststaat internationaler Organisationen soll gestärkt werden. Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat den Einsatz von 111,8 Millionen Franken für die Jahre 2020-2023 gutgeheissen. Der Entscheid fiel ohne Gegenstimme.

Hängende Köpfe in Luzern: Fraktionen ziehen düstere Bilanz zur Klima-Sondersession
Regional

Hängende Köpfe in Luzern: Fraktionen ziehen düstere Bilanz zur Klima-Sondersession

Der Luzerner Kantonsrat hat heute Montag die letzten Vorstösse aus der Klima-Sondersession vom Juni abgearbeitet. Die Bilanz in den Fraktionen zur Session fiel zum Abschluss mehrheitlich düster aus.

Ein halbes Jahr nach dem Flugverbot: Was wird aus Boeings 737 Max?
International

Ein halbes Jahr nach dem Flugverbot: Was wird aus Boeings 737 Max?

Zwei Abstürze des bestverkauften Flugzeugmodells 737 Max haben den Luftfahrt-Giganten Boeing vom erfolgsverwöhnten Weltmarktführer zum Krisenfall gemacht.

Greta Thunberg mit Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet
International

Greta Thunberg mit Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg und die Protestbewegung Fridays For Future haben in Washington den wichtigsten Preis von Amnesty International erhalten. Die Auszeichnung sei für "all die furchtlosen Jugendlichen, die für ihre Zukunft kämpfen."