Hund beisst Kleinkind in Hochdorf spitalreif


Roman Spirig
Regional / 30.11.18 16:04

Ein knapp zweijähriges Mädchen ist in Hochdorf LU von einem Hund gebissen worden. Nach Angaben der Mutter verschwand das unbekannte Tier darauf in der Dunkelheit. Das Mädchen befindet sich im Spital, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte.

Hund beisst Kleinkind in Hochdorf spitalreif  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Hund beisst Kleinkind in Hochdorf spitalreif (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Frau meldete der Polizei, dass sie mit ihrer Tochter und ihren zwei Hunden kurz nach 19.30 Uhr von der Hohenrainstrasse via Verbindungsweg zur Sagenbachmatt spaziert sei. Dort sei beim Eingangsbereich des Hauses Sagenbachmatt 2 ein freilaufender Hund aufgetaucht. Er hatte ein kurzes Gerangel mit einem ihrer Hunde. Danach sei der unbekannte Hund zu ihrer Tochter hingelaufen, die sich einige Meter hinter ihr befunden habe.

Sie sei sofort zum Mädchen gegangen und habe festgestellt, dass es eine Wunde im Gesicht hatte. Der Hund sei in unbekannte Richtung verschwunden. Der Rettungsdienst brachte das Kind ins Spital.

Die Polizei bittet um Zeugenaussagen. 

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Der Vier-Mann-Test von Luzern
Sport

Der Vier-Mann-Test von Luzern

Das letzte Länderspiel des Schweizer Eishockey-Nationalteams in Luzern fand im November 2007 statt. Das Team des damaligen Trainers Ralph Krueger besiegte Dänemark zum Saisonauftakt 5:0. In etwa so unspektakulär, wie es Spielort und Gegner waren, führte der Schweizer Verband damals einen Test durch. Erstmals in einem Länderspiel standen gegen die Dänen zwei Head-Schiedsrichter auf dem Eis.

Oberägeri: Kleiner Bub mit aufmerksamem Schutzengel
Regional

Oberägeri: Kleiner Bub mit aufmerksamem Schutzengel

Ein kleiner Bub ist am Mittwochnachmittag in Oberägeri seitlich gegen einen fahrenden Linienbus gerannt. Sein Schutzengel war jedoch rechtzeitig zur Stelle: Der 6-Jährige verletzte sich nur leicht. Er wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Glarner Regierung verschiebt Einführung von E-Voting
Regional

Glarner Regierung verschiebt Einführung von E-Voting

Die National- und Ständeratswahlen im Glarnerland werden nächstes Jahr ohne die Möglichkeit von E-Voting abgehalten. Die Regierung verschiebt die geplante Einführung der elektronischen Abstimmung.

Zehn Jahre offene Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz
Schweiz

Zehn Jahre offene Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz

Vor zehn Jahren wurde die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz geöffnet. Daran haben der Kreuzlinger Stadtpräsident Thomas Niederberger und der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt an der "Kunstgrenze" erinnert.