Hischier leitet Wende ein - Josi nicht


Roman Spirig
Sport / 17.11.19 09:32

Nico Hischier ging bei New Jerseys 4:3-Sieg nach Verlängerung in Montreal als Matchwinner vom Eis. Roman Josi blieb mit Nashville (2:7 gegen Chicago) trotz zwei Toren dagegen nur Frust.

Hischier leitet Wende ein - Josi nicht (Foto: KEYSTONE / AP / Graham Hughes)
Hischier leitet Wende ein - Josi nicht (Foto: KEYSTONE / AP / Graham Hughes)

Hischier erlebte mit den New Jersey Devils im Osten Kanadas gleich in verschiedener Hinsicht einen gelungenen Abend. Erstmals in dieser Saison glückten dem 20-jährigen Stürmer in einer Partie ein Tor und ein Assist - wobei beide Aktionen von grossem Stellenwert für die Devils waren. Zwei Sekunden vor Ende des Mitteldrittels stand der Walliser mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 in Unterzahl am Anfang der Wende der Devils, nach eineinhalb Minuten der Verlängerung leitete er die Entscheidung durch Kyle Palmieri mit einem Pass auf Taylor Hall ein.

Für Hischier, seinen Landsmann Mirco Müller und die Devils ist der hart erkämpfte Sieg Balsam auf die angeschlagene Moral. Nach schwachem Start in die Saison konnte mit Montreal auswärts eines der Topteams der Eastern Conference bezwungen werden, das zuletzt drei Siege in Folge aneinander gereiht hatte.

Trotz einer starken individuellen Performance, die mit seinem 100. Treffer in der besten Hockeyliga der Welt endete, erlebte Roman Josi als Captain der Nashville Predators einen Abend zum Vergessen. Vor heimischen Fans liess sich die Franchise aus dem US-Bundesstaat Tennessee von den Chicago Blackhawks mit 2:7 demontieren. Beide Tore für das Heimteam erzielte der Berner Captain Josi. Zu Beginn des Schlussdrittels verkürzte der 29-Jährige nach einem Abpraller auf 1:4, eine Minute vor Schluss schoss er aus spitzem Winkel zum Endstand von 2:7 ein.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rückstau im morgendlichen Berufsverkehr nach Unfall auf Autobahn
Regional

Rückstau im morgendlichen Berufsverkehr nach Unfall auf Autobahn

Ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen bei Buchrain LU hat am Montag im morgendlichen Berufsverkehr zu rund anderthalb Stunden dauernden Verkehrsbehinderungen geführt. Verletzt wurde niemand.

Alle Schweizer scheiden in der Champions Hockey League aus
Sport

Alle Schweizer scheiden in der Champions Hockey League aus

Trotz vorzüglicher Ausgangslage und Heimvorteil scheiterten Biel und Zug in der Champions Hockey League. Biel spielte und scheiterte gegen Frölunda grandios (3:5 nach Verlängerung), der EV Zug schlitterte gegen Hradec Kralove dagegen in ein Debakel (0:4).

Uri will 25,6 Millionen Franken in Velowege investieren
Regional

Uri will 25,6 Millionen Franken in Velowege investieren

Die Urner Regierung will das Radwegnetz im Kanton ausbauen und beantragt dafür dem Parlament einen Verpflichtungskredit über 11,2 Millionen Franken. Die Umsetzung des Radwegkonzepts als Ganzes dürfte aber mehr als doppelt so viel kosten.

Gegenkandidatur gegen Obwaldner Kantonsgerichts-Präsidenten portiert
Regional

Gegenkandidatur gegen Obwaldner Kantonsgerichts-Präsidenten portiert

Die Obwaldner Parteien haben sich gegen die Wiederwahl des seit 2013 amtierenden Kantonsgerichtspräsidenten Roland Infanger ausgesprochen. Sie unterstützen geschlossen eine Gegenkandidatin.