Halbe Million Israelis zum vierten Mal gegen Corona geimpft


News Redaktion
International / 14.01.22 09:35

Eine halbe Million Israelis über 60 Jahre haben bereits die vierte Impfung gegen das Coronavirus erhalten. "Israels bahnbrechende Impfkampagne hat einen weiteren Meilenstein erreicht", sagte Ministerpräsident Naftali Bennett laut einer Mitteilung seines Büros am Donnerstagabend.

ARCHIV - In Israel haben bereits eine halbe Million Menschen über 60 ihre  vierte Impfung gegen Corona erhalten. Foto: Ariel Schalit/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Ariel Schalit)
ARCHIV - In Israel haben bereits eine halbe Million Menschen über 60 ihre vierte Impfung gegen Corona erhalten. Foto: Ariel Schalit/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Ariel Schalit)

Israel verabreicht seit zwei Wochen vierte Corona-Impfungen. Derzeit erhalten Menschen mit Immunschwäche, Menschen ab 60 Jahren und medizinisches sowie Pflegepersonal für Senioren den zweiten Booster. Aktuell gelten nach Angaben des Gesundheitsministeriums noch rund 62 Prozent der 9,4 Millionen Israelis als vollständig geimpft. Die Zahl der täglich registrierten Neuinfektionen steigt rasant an: Am Donnerstagabend wurden 48 311 Fälle gemeldet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wichtigster Verkehrsknoten im Engadin wird saniert
Schweiz

Wichtigster Verkehrsknoten im Engadin wird saniert

Die Bündner Regierung hat für die Sanierung des Kreisels Silvaplana Mitte 3,52 Millionen Franken gesprochen. Der Kreisel verbindet mit der Engadiner- und der Malojastrasse die wichtigste Verkehrsachse des Engadins.

Bericht über Partys in der Downing Street soll stark zensiert werden
International

Bericht über Partys in der Downing Street soll stark zensiert werden

Der mit Spannung erwartete Untersuchungsbericht zu Lockdown-Partys in der Downing Street soll in einer stark zensierten Version veröffentlicht werden.

Nur zwei Städte bewarben sich um die Austragung der Spiele 2022
Sport

Nur zwei Städte bewarben sich um die Austragung der Spiele 2022

Als erste Destination der Geschichte trägt Peking nach den Sommerspielen 2008 auch Winterspiele aus. Das Bewerbungsdossier der chinesischen Hauptstadt bekam bei nur zwei Bewerbern den Zuschlag.

Motiv für Amoklauf von Heidelberg bleibt unklar
International

Motiv für Amoklauf von Heidelberg bleibt unklar

Nach dem Amoklauf an der Universität Heidelberg liegt das Motiv für die Bluttat weiter im Dunklen.