G20-Vorsitz ruft zu Solidarität mit Entwicklungsländern auf


News Redaktion
International / 26.03.20 14:51

Der Vorsitz der G20-Staaten hat in der Corona-Krise zur Solidarität mit den Entwicklungsländern aufgerufen. "Es liegt in unserer Verantwortung, den Entwicklungsländern die Hand zu reichen", erklärte der saudiarabische König Salman beim Video-Gipfel der G20-Staaten.

EU-Ratspräsident Charles Michel nimmt an einer Video-Gipfeltreffen der G20 teil. Deren Vorsitzender, der saudiarabische König Salman, rief dabei zu Solidarität mit Entwicklungsländern in der Corona-Krise auf. (FOTO: KEYSTONE/AP)
EU-Ratspräsident Charles Michel nimmt an einer Video-Gipfeltreffen der G20 teil. Deren Vorsitzender, der saudiarabische König Salman, rief dabei zu Solidarität mit Entwicklungsländern in der Corona-Krise auf. (FOTO: KEYSTONE/AP)

Die Mitglieder der Staatengruppe müssten eine effiziente und koordinierte Antwort auf die Herausforderungen der Pandemie geben.

Der G20-Gruppe gehören die sieben grossen Industrieländer (G7) sowie weitere grosse Industrie- und Schwellenländer aus allen Kontinenten an. Auch die EU ist Mitglied.

Am Sondergipfel in der saudiarabischen Hauptstadt Riad am Donnerstag nehmen auch von der Pandemie betroffene Länder wie Spanien, Jordanien, Singapur und die Schweiz sowie Vertreter der UNO, der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation teil.

Die Weltbank und der Internationale Währungsfonds (IWF) hatten dazu aufgerufen, von den ärmsten Ländern wegen der Corona-Krise vorerst keine Schuldenrückzahlung zu verlangen. Sie forderten die G20 auf, diese Initiative zu unterstützen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ehefrau von Kanadas Premier Trudeau von Covid-19 erholt
International

Ehefrau von Kanadas Premier Trudeau von Covid-19 erholt

Die Frau des kanadischen Premierministers Justin Trudeau, Sophie Grégoire Trudeau, hat die Lungenkrankheit Covid-19 überwunden. "Ich fühle mich so viel besser und habe die Entwarnung von meinem Arzt und dem Gesundheitsamt von Ottawa erhalten."

Aussenminister Cassis ruft Schweiz und Tessin zum Zusammenhalt auf
Schweiz

Aussenminister Cassis ruft Schweiz und Tessin zum Zusammenhalt auf

Aussenminister Ignazio Cassis bekräftigte an einer Medienkonferenz in Bellinzona die Unterstützung des Tessins durch die Landesregierung. Der Bundesrat sei sich bewusst, dass die Pandemie nicht alle Kantone gleich stark treffe.

Huthi-Milizen greifen erneut Ziele in Saudi-Arabien an
International

Huthi-Milizen greifen erneut Ziele in Saudi-Arabien an

Aus dem Jemen haben Huthi-Milizen erneut mehrere Ziele in Saudi-Arabien angegriffen. Die saudische Luftwaffe habe zwei ballistische Raketen abgefangen und zerstört, teilte das Militärbündnis mit, das im Jemen gegen die Huthi-Rebellen kämpft.

Hockey-Erinnerungen in der Zwangspause: Zugs einziger Titel
Sport

Hockey-Erinnerungen in der Zwangspause: Zugs einziger Titel

In den ersten zwölf Playoff-Jahren hatten Lugano, Bern und Kloten je viermal den Titel geholt. 1998 brach der EV Zug in diese Phalanx ein und holte seinen bis heute einzigen Meistertitel.