FC Luzern siegt bei schwachem Lugano


News Redaktion
Sport / 07.08.22 19:00

Ähnlich wie Meister Zürich hat auch der FC Lugano beim Einstieg in die Meisterschaft Mühe. Immerhin ist es nur ein Schlingerkurs und keine Talfahrt.

Luganos Mattia Bottani (links) gegen den Luzerner Mohamed Dräger (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/Davide Agosta)
Luganos Mattia Bottani (links) gegen den Luzerner Mohamed Dräger (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/Davide Agosta)

Mit 1:2 gegen Luzern verlieren die Tessiner auch ihr zweites Heimspiel der Super-League-Saison.

Die Mannschaft von Trainer Mattia Croci-Torti ist ausgerechnet in jenen Wochen in schlechter, sehr schlechter Verfassung, in denen sie sich als Cupsieger zum Wohl der Schweizer Liga für die Gruppenphase der Conference League qualifizieren müsste. Aber nach der 0:2-Niederlage im Heimspiel gegen Hapoel Be'er Sheva müssten sich die Ticinesi auf fast unglaubliche Weise steigern, um im Wettbewerb zu bleiben.

Luzern hätte in der Pause deutlich höher führen müssen als durch ein Tor von Pius Dorn. Für die Innerschweizer, die wegen der zwei Verschiebungen von Heimspielen erst die zweite Partie austrugen, hätte sich die ungenügende Chancenverwertung beinahe gerächt. Zuerst scheiterte Luganos einzige Sturmspitze Zan Celar mit einem Foulpenalty an Goalie Marius Müller, und nach 75 Minuten glich Reto Ziegler mit einem Freiistoss aus. Aber der auf diese Saison von Neuchâtel Xamax gekommene Nicky Beloko konnte es mit seinem Treffer nach 84 Minuten geradebiegen.

Lugano - Luzern 1:2 (0:1)

3060 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 32. Dorn (Beloko) 0:1. 75. Ziegler (Freistoss) 1:1. 84. Beloko (Tasar) 1:2.

Lugano: Saipi; Arigoni (46. Mahou), Durrer (62. Hajdari), Mai, Ziegler, Valenzuela; Sabbatini; Mahmoud, Bottani (76. Babic), Doumbia (62. Haile-Selassie); Celar (62. Amoura).

Luzern: Müller; Dräger (84. Tasar), Burch, Simani, Frydek; Emini (57. Gentner), Beloko; Dorn, Kadak (84. Campo), Abubakar (57. Ndiaye); Ardaiz (68. Sorgic).

Bemerkungen: Lugano ohne Daprelà, Aliseda, Bislimi, Facchinetti, Hajrizi und Macek (alle verletzt). Luzern ohne Jashari (gesperrt), Schürpf und Loretz (beide verletzt). 50. Müller hält Foulpenalty von Celar. Verwarnungen: 45. Müller (Rangelei), 45. Celar (Rangelei), 47. Emini (Foul), 74. Simani (Foul), 94. Frydek (Foul).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Teile von Zugs Bevölkerung müssen Wasser weiter abkochen
Regional

Teile von Zugs Bevölkerung müssen Wasser weiter abkochen

In der Stadt Zug muss die Bevölkerung in Teilen der Vor- und Altstadt sowie der Neustadt das Trinkwasser weiterhin abkochen. Die bakterielle Verunreinigung sei nach wie vor vorhanden, teilte der Wasserversorger WWZ Energie am Sonntag mit.

Kantonsrat will Trinkwasserversorgung nicht Privaten überlassen
Regional

Kantonsrat will Trinkwasserversorgung nicht Privaten überlassen

Nach der Niederlage an der Urne hat der Zürcher Kantonsrat am Montag einen zweiten Anlauf für ein Wassergesetz genommen. Neu ist im "Wassergesetz 2.0" vor allem ein explizites Privatisierungsverbot der Wasserversorgung. Dies hat der Rat in erster Lesung beschlossen. 

Abraham glückt die Hauptprobe für New York
Sport

Abraham glückt die Hauptprobe für New York

Tadesse Abraham gewinnt zum dritten Mal nach 2016 und 2018 den Murtenlauf. Der Genfer setzt sich bei der 88. Ausgabe in 52:50 Minuten durch.

Stadt Luzern soll humanitäre Hilfe erhöhen 
Regional

Stadt Luzern soll humanitäre Hilfe erhöhen 

Solange der Bund weniger Geld für die humanitäre Hilfe aufwendet als von der UNO empfohlen, soll die Stadt Luzern einen Teil dieser Lücke stopfen. Dies schlägt die Sozialkommission in ihrem Gegenvorschlag zur Volksinitiative "1 Prozent gegen die globale Armut" vor, wie sie am Montag mitteilte.