Esa fährt Missionskontrolle für Satelliten wegen Covid-19 runter


Roman Spirig
International / 26.03.20 10:15

Die Europäische Weltraumorganisation Esa hat das Personal für die Missionskontrolle in Darmstadt wegen der Infektion eines Mitarbeiters mit dem Coronavirus weiter reduziert. Durchschnittlich 30 der insgesamt 900 Mitarbeiter arbeiten derzeit noch im Kontrollzentrum.

Esa fährt Missionskontrolle für Satelliten wegen Covid-19 runter (Foto: KEYSTONE / EPA ESA/NASA / NASA/JHU APPLIED PHYSICS LAB/CAR)
Esa fährt Missionskontrolle für Satelliten wegen Covid-19 runter (Foto: KEYSTONE / EPA ESA/NASA / NASA/JHU APPLIED PHYSICS LAB/CAR)

Bei vier Satelliten seien Instrumente abgeschaltet worden, sagte der stellvertretende Esoc-Leiter Paolo Ferri. Auch Tests an der erst kürzlich gestarteten Sonnenmission Solar Orbiter seien eingestellt worden. Grund für die Vorsicht ist auch der nahende Erdvorbeiflug der Merkur-Sonde BepiColombo, für den Experten im Zentrum gebraucht würden.

Die Gesundheit unserer Kolleginnen und Kollegen hat für uns die höchste Priorität, sagte der Esa-Direktor für den Missionsbetrieb, Rolf Densing. Aus diesem Grund würden die Aktivitäten für einige wissenschaftliche Missionen reduziert. Die Esa steuert von Darmstadt aus 21 Raumfahrze

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Argentinien verschiebt Zahlung von Milliarden-Schulden auf 2021
International

Argentinien verschiebt Zahlung von Milliarden-Schulden auf 2021

Argentinien will wegen der Corona-Pandemie die Rückzahlung von Milliardenschulden auf 2021 verschieben. Die Regierung veröffentlichte am Montag ein entsprechendes Dekret.

Bahnlinie Schaffhausen-Jestetten wegen Brand kurzzeitig gesperrt
Schweiz

Bahnlinie Schaffhausen-Jestetten wegen Brand kurzzeitig gesperrt

In Neuhausen am Rheinfall ist ein Wiesenbord zwischen zwei Bahngeleisen am Dienstag in Brand geraten. Laut Polizei musste aufgrund der Löscharbeiten die Bahnlinie Schaffhausen-Jestetten vorübergehend gesperrt werden.

Deutsche Banken bauen wegen Corona-Krise tausende Filialen ab
Wirtschaft

Deutsche Banken bauen wegen Corona-Krise tausende Filialen ab

Durch die Corona-Krise wird sich der Filialabbau bei deutschen Banken einem Zeitungsbericht zufolge beschleunigen. "Corona-bedingt" dürften bis zum Jahr 2025 zusätzlich 3500 Filialen wegfallen.

Zweiter Wahlgang der Luzerner Gemeindewahlen am 28. Juni
Regional

Zweiter Wahlgang der Luzerner Gemeindewahlen am 28. Juni

Ende Juni wird in den Luzerner Gemeinden klar sein, wer in den Exekutiven Einsitz nimmt. Der Regierungsrat hat den zweiten Wahlgang auf den 28. Juni festgelegt. Der ursprüngliche Termin am 17. Mai war wegen der Coronapandemie gestrichen worden.