Es kommt zum Traumfinal Brasilien - Spanien


News Redaktion
Sport / 03.08.21 17:14

Das Fussball-Turnier hat seinen Traumfinal: Am Samstag spielen Brasilien und Spanien in Yokohama um Gold. In den Halbfinals setzten sich die beiden Top-Favoriten jedoch nur mit Mühe durch.

Spanien gewinnt gegen Gastgeber Japan und macht damit den Traumfinal gegen Brasilien klar (FOTO: KEYSTONE/EPA/KIYOSHI OTA)
Spanien gewinnt gegen Gastgeber Japan und macht damit den Traumfinal gegen Brasilien klar (FOTO: KEYSTONE/EPA/KIYOSHI OTA)

Spanien erzielte gegen Gastgeber Japan das Siegestor erst fünf Minuten vor Ende der Verlängerung, Brasilien musste sich den Final-Einzug gegen Mexiko nach 120 torlosen Minuten im Penaltyschiessen verdienen.

Bei Brasilien, das vor fünf Jahren mit Superstar Neymar Olympia-Gold im heimischen Maracana-Stadion geholt hatte, avancierte Torhüter Santos zum Matchwinner. Der Keeper von Athletico Paranaense wehrte im Penaltyschiessen zwei Versuche der Mexikaner ab, während alle vier Brasilianer trafen. Der Sieg der Seleção war verdient. Die Brasilianer waren besser und hatte mehr Chancen. Die beste vergab Evertons Stürmer Richarlison, der Topskorer des Turniers, mit einem Kopfball an den Pfosten (82.).

Spaniens Held war der 25-jährige Marco Asensio von Real Madrid. Das einstige Riesentalent, das in den letzten Jahren so sehr stagniert hat, entschied den Halbfinal gegen Japan in der 115. Minute mit einem sehenswerten Linksschuss aus der Drehung aus halbrechter Position. Asensio war erst kurz vor der Verlängerung eingewechselt worden.

Die Spanier entpuppen sich als Spezialisten der späten Tore: Im Viertelfinal gegen die Elfenbeinküste retteten sie sich dank einem Tor in der Nachspielzeit in die Verlängerung, in der sie dann 5:2 gewannen. Und in der Vorrunde fiel der entscheidende Treffer beim einzigen Sieg (1:0 gegen Australien) auch erst neun Minuten vor dem Ende.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schutzmaske wegen mangelnder Schutzwirkung zurückgerufen
Schweiz

Schutzmaske wegen mangelnder Schutzwirkung zurückgerufen

Weil sie ungenügend schützt, ruft der Importeur Yoobopo die Atemschutzmaske N95/FFP2 der Marke "myfixmask" zurück. Dadurch besteht eine Gesundheitsgefährdung. Das Produkt wird kostenlos ausgetauscht. Dazu sollten Kunden Kontakt zur Importfirma aufnehmen.

Blinken: Nach Streit mit Paris braucht es
International

Blinken: Nach Streit mit Paris braucht es "Zeit und harte Arbeit"

Zur Überwindung des heftigen U-Boot-Streits mit Frankreich braucht es nach Ansicht von US-Aussenminister Antony Blinken nun "Zeit und harte Arbeit".

Swiss fliegt im Winter wieder gleich viele Ziele an wie vor Corona
Wirtschaft

Swiss fliegt im Winter wieder gleich viele Ziele an wie vor Corona

Die Swiss fliegt im Winter wieder gleich viele Ziele an wie im Winter 2019 vor der Coronapandemie. Insgesamt würden 90 Destinationen bedient, teilte die Schweizer Airline am Mittwoch bei der Veröffentlichung des ersten Teils ihres Winterflugplans mit.

UBS-Chef sieht nur
Wirtschaft

UBS-Chef sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken

Die Exposition der UBS gegenüber dem kriselnden chinesischen Immobilienkonzern Evergrande ist laut CEO Ralph Hamers "unwesentlich". Die Grossbank musste aber einige Nachforderungen an Kunden mit besicherten Krediten stellen - sogenannte Margin-Calls.