E-Bike-Fahrerin nach Sturz in Zürich schwer verletzt


News Redaktion
Schweiz / 24.09.21 14:01

Eine 49-jährige E-Bike-Fahrerin hat sich am Freitagvormittag in Zürich bei einem Unfall schwere Kopfverletzungen zugezogen. Die Frau war gegen 9.45 Uhr auf Höhe der Verzweigung Michelstrasse/Am Holbrig zu Fall gekommen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt.

Schwere Kopfverletzungen: Eine E-Bike-Fahrerin ist am Freitagvormittag in der Stadt Zürich aus unbekannten Gründen zu Fall gekommen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Schwere Kopfverletzungen: Eine E-Bike-Fahrerin ist am Freitagvormittag in der Stadt Zürich aus unbekannten Gründen zu Fall gekommen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Unfallursache und der Unfallhergang sind gemäss Mitteilung unklar und werden untersucht. Die Polizei sucht Zeugen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bolsonaro weist schwere Vorwürfe wegen Corona-Politik zurück
International

Bolsonaro weist schwere Vorwürfe wegen Corona-Politik zurück

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat nach den schweren Vorwürfen eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses jegliches Fehlverhalten in der Corona-Poliltik seiner Regierung bestritten.

Zürcher Kirche baut neues Zuhause für Sozialwerk Pfarrer Sieber
Schweiz

Zürcher Kirche baut neues Zuhause für Sozialwerk Pfarrer Sieber

Neben dem Kirchenzentrum Glaubten in Affoltern erstellt die reformierte Kirchgemeinde Zürich für 38 Millionen Franken einen Neubau: Darin einziehen werden das Fachspital für Suchtkranke "Sune-Egge", das Pflegeheim "Sunegarte" und die Notwohnsiedlung "Brothuuse" des Sozialwerks Pfarrer Sieber.

Gleiche Ausfallentschädigung für alle Anbieter von Kinderbetreuung
Schweiz

Gleiche Ausfallentschädigung für alle Anbieter von Kinderbetreuung

Alle Anbieter von familienergänzender Kinderbetreuung im Kanton Zürich sollen eine Entschädigung für Ausfälle während der ersten Coronawelle bekommen, nicht nur private. Der Regierungsrat beantragt ein Gesetz, das auch die öffentlich-rechtlichen Anbieter berücksichtigt.

Stadt Wil budgetiert für 2022 ein Minus
Schweiz

Stadt Wil budgetiert für 2022 ein Minus

Der Stadtrat von Wil SG hat ein Budget mit Ausgaben von 172 Millionen Franken und einem Aufwandüberschuss von 8,5 Millionen Franken vorgelegt. Der Steuerfuss bleibt vorerst unverändert. Dies könnte sich 2023 ändern.