Drei Verletzte nach Frontalkollision in Chur


News Redaktion
International / 28.11.21 23:43

In Chur GR sind am Sonntagabend zwei Personenwagen frontal kollidiert. Drei Personen wurden dabei verletzt, eine davon schwer.

Am Sonntagabend kam es in Chur zu einer heftigen Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen, drei Personen wurden verletzt. (FOTO: Stadtpolizei Chur)
Am Sonntagabend kam es in Chur zu einer heftigen Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen, drei Personen wurden verletzt. (FOTO: Stadtpolizei Chur)

Wie die Stadtpolizei Chur am Sonntagabend mitteilte, fuhr eine 35-jährige Personenwagenlenkerin kurz nach 18.00 Uhr über die Emserstrasse Richtung Chur. Kurz nach der Stadtgrenze kam es zu einer heftigen Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen eines 57-jährigen Fahrzeuglenkers.

Die Lenkerin wurde durch die Kollision im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Sie wurde durch die Feuerwehr der Stadt Chur befreit und geborgen. Der Mitfahrer wurde mittelschwer verletzt. Der Lenker des anderen Fahrzeuges verletzte sich leicht. Die Rettung Chur überführte die drei verletzten Personen ins Kantonsspital Graubünden.

Zur Unterstützung stand zudem die Kantonspolizei Graubünden im Einsatz. Die zwei total beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Emserstrasse blieb für den Verkehr drei Stunden gesperrt. Der Unfallhergang wird durch die Stadtpolizei Chur abgeklärt, wie es weiter hiess.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Küttel wechselt von den Kadetten zu Kriens-Luzern
Sport

Küttel wechselt von den Kadetten zu Kriens-Luzern

Der 63-fache Schweizer Internationale Dimitrij Küttel verlässt die Kadetten Schaffhausen im nächsten Sommer und wechselt zum NLA-Konkurrenten Kriens-Luzern.

Britische Polizei meldet Festnahmen nach Geiselnahme in US-Synagoge
International

Britische Polizei meldet Festnahmen nach Geiselnahme in US-Synagoge

Nach der Geiselnahme in einer Synagoge im US-Bundesstaat Texas hat die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer festgenommen.

St. Galler Polizei zieht sechs Fahrunfähige aus dem Verkehr
Schweiz

St. Galler Polizei zieht sechs Fahrunfähige aus dem Verkehr

Zwischen Freitagabend und Sonntagmittag hat die St. Galler Kantonspolizei insgesamt sechs fahrunfähige Personen aus dem Verkehr gezogen. Vier von ihnen mussten ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Gangster-Rapper Gzuz gesteht Vorwürfe in Berufungsprozess zum Teil
International

Gangster-Rapper Gzuz gesteht Vorwürfe in Berufungsprozess zum Teil

Der wegen mehrerer Straftaten angeklagte Gangster-Rapper Gzuz (33), Frontmann der Hip-Hop-Gruppe 187 Strassenbande, hat sich am Montag vor dem Landgericht Hamburg teilweise geständig gezeigt.