Die Schweizer U18 scheitert im WM-Viertelfinal knapp


News Redaktion
Sport / 04.05.21 07:29

Die Schweiz scheitert an der U18-WM in Texas im Viertelfinal knapp an Finnland. Die Mannschaft von Marcel Jenni unterliegt dem klar favorisierten vierfachen Weltmeister dieser Altersklasse mit 0:2.

Die Schweizer Junioren verpassten den Coup gegen Finnland (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/VALERIANO DI DOMENICO)
Die Schweizer Junioren verpassten den Coup gegen Finnland (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/VALERIANO DI DOMENICO)

Die Schweizer leisteten starken Widerstand und verteidigten das 0:0 fast 40 Minuten lang erfolgreich. Erst vier Sekunden vor der zweiten Pause gelang Finnlands Captain Samu Salminen im Powerplay das 1:0. Im Schlussabschnitt vergab der Zuger Louis Robin mit einem Penalty die Möglichkeit zum Ausgleich. Vier Minuten später sorgten die Finnen mit dem 2:0 für die Entscheidung.

Die Schweizer zeigten im Viertelfinal ihr bestes Spiel. Man sei schon in der Vorrunde gut gewesen, bei 5-gegen-5 mindestens auf Augenhöhe, befand Jenni. Aber unsere Special Teams waren nicht so stark. Heute kam alles zusammen und wir dachten, wir seien bereit für einen grossen Sieg.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Immer mehr Kinder erleben sexualisierte Gewalt im Internet
Schweiz

Immer mehr Kinder erleben sexualisierte Gewalt im Internet

Was Studien schon länger zeigen, bestätigen nun die Sexual-Fachfrauen der Bündner Fachstelle Adebar aus eigener Erfahrung: Immer mehr Kinder und Jugendliche erleben in den sozialen Medien sexuelle Grenzüberschreitungen. Die Fälle von Cyber-Grooming und sexualisierter Gewalt hätten besonders im letzten Jahr beängstigend zugenommen.

Mehr Fachwissen und weniger Politik im Luzerner ÖV
Regional

Mehr Fachwissen und weniger Politik im Luzerner ÖV

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL), der für den öffentlichen Verkehr im Kanton zuständig ist, soll künftig weniger stark in der Politik verankert sein. Der Regierungsrat ist im Zuge der VBL-Subventionsaffäre über die Bücher gegangen und schlägt eine Neuausrichtung des Verbundrats vor.

Zugerinnen im Cupfinal gegen Spono favorisiert
Sport

Zugerinnen im Cupfinal gegen Spono favorisiert

Derweil nationale Erfolge für die Innerschweiz bei den Männern mit Ausnahme des Meistertitels von Borba ausblieben, mischen bei den Frauen die Zentralschweizer Teams munter mit, wenn es darum geht, Titel zu gewinnen. Spono gewann seit der Jahrtausendwende fünfmal die Meisterschaft und fünfmal den Schweizer Cup; der LK Zug triumphierte seit 2010 viermal in der Meisterschaft und zweimal im Cup.

Schicksalstag für Schottland? Wahlen in weiten Teilen Grossbritanniens
International

Schicksalstag für Schottland? Wahlen in weiten Teilen Grossbritanniens

Steuert Schottland auf ein zweites Unabhängigkeitsreferendum zu? Eine Antwort auf diese Frage könnte die Wahl zum Regionalparlament in dem britischen Landesteil an diesem Donnerstag geben.