Der FC Vaduz holt Leader Winterthur ein


News Redaktion
Sport / 27.11.21 21:26

Nebst dem FC Schaffhausen darf sich der FC Vaduz als der Gewinner der 15. Runde der Challenge League betrachten.

Der Vaduzer Trainer Mario Frick dürfte noch entspannter sein (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Der Vaduzer Trainer Mario Frick dürfte noch entspannter sein (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Liechtensteiner siegten daheim gegen Stade Lausanne-Ouchy 2:1, banden auf diese Weise die Waadtländer in der Tabelle zurück und holten Leader Winterthur an. Dank der besseren Tordifferenz (plus 9 gegenüber plus 6) belegen die Winterthurer weiterhin den 1. Platz. Das Vaduzer Siegestor im Match gegen Stade Lausanne-Ouchy erzielte Cédric Gasser in der 56. Minute.

Der FC Aarau ging in Wil zweimal in Führung, musste aber zweimal den Ausgleich hinnehmen. Das Schlussresultat von 2:2 besiegelte Valon Fazliu, der in der 80. Minute einen Foulpenalty verwertete. Mit einem Sieg wäre Aarau auf den 3. Platz vorgestossen.

Vaduz - Stade Lausanne-Ouchy 2:1 (1:1). - 477 Zuschauer. - SR Odiet. - Tore: 23. Dobras 1:0. 33. Hadj 1:1. 56. Gasser 2:1.

Wil - Aarau 2:2 (0:1). - 760 Zuschauer. - SR Thies. - Tore: 45. Nije 0:1. 63. Zumberi 1:1. 70. Spadanuda 1:2. 80. Fazliu (Foulpenalty) 2:2. - Bemerkungen: 16. Lattenschuss Schneider (Aarau).

Rangliste: 1. Winterthur 15/26 (26:17). 2. Vaduz 15/26 (25:19). 3. Schaffhausen 15/23 (28:20). 4. Thun 15/23 (23:20). 5. Neuchâtel Xamax FCS 15/23 (25:23). 6. Aarau 15/22 (21:19). 7. Stade Lausanne-Ouchy 15/21 (21:19). 8. Wil 15/21 (27:26). 9. Yverdon 15/18 (17:20). 10. Kriens 15/6 (8:38).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

FIFA kürt Lewandowski wieder zum Weltfussballer
Sport

FIFA kürt Lewandowski wieder zum Weltfussballer

Robert Lewandowski wird bei den FIFA-Awards zum zweiten Mal in Folge als Weltfussballer ausgezeichnet. Der Pole setzt sich vor Rekordsieger Lionel Messi und Mohamed Salah durch.

Glättli attestiert Bundesrat wenig vorausschauende Corona-Politik
Schweiz

Glättli attestiert Bundesrat wenig vorausschauende Corona-Politik

Die Grünen wollen Bewegung in die Europa-, Klima- und Gesundheitspolitik bringen. Parteipräsident Balthasar Glättli sagte an der Delegiertenversammlung, weder Klimaerwärmung noch die Erosion der europäischen Beziehungen "gehen weg, wenn wir die Augen zumachen".

Lara Gut-Behrami gewinnt Abfahrt in Zauchensee
Sport

Lara Gut-Behrami gewinnt Abfahrt in Zauchensee

Lara Gut-Behrami gewinnt erstmals in diesem Winter eine Abfahrt. Die Tessinerin siegt in Zauchensee im Salzburgerland vor der Deutschen Kira Weidle.

Polizei kontrolliert nach Lärmklagen 100 Autoposer in Winterthur
Schweiz

Polizei kontrolliert nach Lärmklagen 100 Autoposer in Winterthur

Nach Lärmklagen hat die Polizei in Oberwinterthur am Samstagabend rund 100 Fahrzeuge von Autoposern kontrolliert. Sie zeigte sieben Lenker wegen unerlaubter technischer Änderungen an.