Davos fängt sich nach Negativserie auf


News Redaktion
Sport / 27.01.22 22:44

Davos kehrt nach vier Niederlagen zum Siegen zurück. Die Bündner gewinnen bei den Rapperswil-Jona Lakers 3:0.

Der Davoser Goalie Sandro Aeschlimann klärt hier gegen Stürmer Zack Mitchell von den Lakers (FOTO: KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER)
Der Davoser Goalie Sandro Aeschlimann klärt hier gegen Stürmer Zack Mitchell von den Lakers (FOTO: KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER)

Es war ein wichtiger Erfolg für den HCD im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation. Der sechstklassierte Rekordmeister liegt nun bei zwei Spielen mehr neun Punkte vor Lausanne, das bei den ZSC Lions 1:5 verlor.

Das letztendlich entscheidende 1:0 für die Gäste erzielte Simon Knak in der 28. Minute. In der Folge vergaben die Lakers einige gute Chancen zum Ausgleich. Der Davoser Keeper Sandro Aeschlimann unterstrich, warum keiner in der laufenden Meisterschaft der National League eine bessere Abwehrquote hat. Der 27-Jährige kam dank 32 Paraden zu seinem fünften Shutout in dieser Saison.

Im letzten Dritteln blieben die Rapperswiler einiges schuldig. Folglich erhöhten die Davoser dank Andres Ambühl (53.) und Matej Stransky (58.), der ins leere Tor erfolgreich war, noch auf 3:0. Die Bündner feierten im fünften Saisonduell den dritten Sieg. Derweil kassierten die drittplatzierten Lakers im 22. Heimspiel in dieser Spielzeit erst die sechste Niederlage. Insgesamt aber gehen sie mit einem sehr guten Gefühl in die Olympia-Pause.

Rapperswil-Jona Lakers - Davos 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)

5189 Zuschauer. - SR Piechaczek (GER)/Dipietro, Cattaneo/Duc. - Tore: 28. Knak (Schmutz) 0:1. 53. Ambühl (Corvi) 0:2. 58. Stransky 0:3 (ins leere Tor). - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Cervenka; Bromé.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Vouardoux, Djuse; Aebischer, Profico; Baragano, Sataric; Bircher; Zangger, Mitchell, Cervenka; Lehmann, Rowe, Eggenberger; Wick, Dünner, Forrer; Lammer, Cajka, Brüschweiler.

Davos: Aeschlimann; Nygren, Jung; Dominik Egli, Zgraggen; Stoop, Barandun; Heinen; Simic, Corvi, Ambühl; Stransky, Rasmussen, Bromé; Schmutz, Chris Egli, Frehner; Canova, Prassl, Knak.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Albrecht, Jelovac, Maier und Wetter (alle verletzt), Davos ohne Nussbaumer und Wellinger (beide verletzt). Rapperswil-Jona Lakers von 56:35 bis 57:38 ohne Torhüter.

Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 2,10/39/82 (129:92). 2. Zug 2,00/40/80 (134:94). 3. Rapperswil-Jona Lakers 1,91/43/82 (139:107). 4. ZSC Lions 1,88/42/79 (141:107). 5. Biel 1,83/41/75 (128:104). 6. Davos 1,66/41/68 (117:101). 7. Lausanne 1,51/39/59 (108:115). 8. Genève-Servette 1,49/41/61 (110:112). 9. Lugano 1,46/41/60 (121:120). 10. Bern 1,29/41/53 (114:117). 11. Ambri-Piotta 1,17/42/49 (103:117). 12. SCL Tigers 0,76/42/32 (112:163). 13. Ajoie 0,45/40/18 (76:183).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Cannes-Jurymitglied Rebecca Hall:
International

Cannes-Jurymitglied Rebecca Hall: "Langer Weg" zur Gleichberechtigung

Die britische Regisseurin und Schauspielerin Rebecca Hall - dieses Jahr Teil der Cannes-Jury - sieht noch keine Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern und Minderheiten in der Filmindustrie. "Ich glaube, wir haben Fortschritte gemacht", sagte die 40-Jährige am Dienstag in Cannes. "Aber es ist noch nicht geschafft." Sie glaube, Gleichberechtigung zu schaffen, sei "ein laufender Prozess" - beim Filmfestival in Cannes, aber auch in der Szene insgesamt.

Kantonsrat Hans-Peter Amrein tritt aus Zürcher SVP aus
Schweiz

Kantonsrat Hans-Peter Amrein tritt aus Zürcher SVP aus

Der Küsnachter Kantonsrat Hans-Peter Amrein tritt aus der Zürcher SVP aus. Grund dafür ist sein Ärger über die Parteileitung. Ob er bei den Wahlen 2023 noch einmal antritt, ist offen.

EU-Pläne zu Klimazöllen riskieren WTO-Klagen
Wirtschaft

EU-Pläne zu Klimazöllen riskieren WTO-Klagen

Die Pläne der EU zu Abgaben für umweltschädliche Importe riskieren einem Gutachten zufolge internationale Klagen.

Mehrere Menschen in Kirche in Kalifornien angeschossen - ein Toter
International

Mehrere Menschen in Kirche in Kalifornien angeschossen - ein Toter

Mehrere Menschen sind in einer Kirche im US-Bundesstaat Kalifornien angeschossen worden - mindestens ein Mensch wurde getötet. Ein Verdächtiger sei festgenommen und eine Waffe sichergestellt worden, schrieb die zuständige Polizei am Sonntag bei Twitter. Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag (Ortszeit) in der Kleinstadt Laguna Woods. Ein Opfer sei noch am Tatort verstorben, teilte die Polizei mit. Mehrere Menschen seien schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden, eine Person habe leichte Verletzungen erlitten. Über den Hintergrund des Vorfalls war zunächst nichts bekannt.