Das Kult-Openair Muisiglanzgmeind ist zurück!


Eliane Schelbert
Events / 07.07.22 08:26

Nach dreizehn Jahren feiert das grösste Musikfestival aus Ob- und Nidwalden sein Revival. Besucher:innen erwartet von Donnerstag 7. bis Samstag, 9. Juli 2022 in Wolfenschiessen (NW) ausgelassene Festivalstimmung. Auf der grossen Openair-Bühne inmitten der Zentralschweizer Bergwelt und der gedeckten Zeltbühne spielen während drei Tagen 21 Künstler:innen sowie 15 DJs.

Openair Muisiglanzgmeind
Openair Muisiglanzgmeind

Die Muisiglanzgmeind schliesst mit dem vielseitigen Programm an die vergangenen Ausgaben an und
avanciert wieder zur festen Grösse im Schweizer Festivalsommer. Als Headliner konnte die zurzeit
populärste Mundartband verpflichtet werden: Lo & Leduc sind mit ihrem neuen Album «Mercato» Halt in Wolfenschiessen.

Das Programm der Muisiglanzgmeind deckt ein breites Spektrum von Genres ab. Von Rock-Musik mit Jack Slamer, Velvet Two Stripes und den Lokalmatadoren: The Hydden über Schweizer Chartstürmer wie Manillio und Baba Shrimps bis hin zu fetten HipHop-Beats von Delinquent Habits (US) und Mimiks ist das Programm breit gefächert. Für Feststimmung sorgt die Kultband: Stubete Gäng und die Irish Rocker: Uncle Bard & The Dirty Bastards (IT). Die Auftritte von Veronica Fusaro, Klischée, Linda Elsener, HebDiDe, The Wise Fools, kAPEllE PEtra (DE), Basement Saints, Laurence Jones (UK), Dom Beech, Sascha Krucker und Redwood runden das Line-Up der Neuauflage ab.


Baba Shrimps
Baba Shrimps
Jack Slamer
Jack Slamer
Delinquent Habits
Delinquent Habits
Lo & Leduc
Lo & Leduc
Stubete Gäng
Stubete Gäng
Veronica Fusaro
Veronica Fusaro

Party und Camping
Wie bereits bei den letzten Ausgaben der Muisiglanzgmeind wird 2022 die legendäre 24h-Bar betrieben. Rund um die Uhr feiern Frühaufsteher und Nachteulen von Donnerstagmittag bis Sonntagmorgen zur Musik von zwölf DJs – von früh bis spät. Sollten Festivalbesucher:innen sich doch mal aus Ohr legen wollen, bietet die Muisiglanzgmeind – gegen einen Aufpreis – den Zuritt zum separaten Camping an. Die Tickets dafür können ebenfalls im Vorverkauf oder direkt vor Ort erworben werden. Das Festivalgelände öffnet am Donnerstag um 14.00 Uhr und an den darauf folgenden Tagen jeweils am Mittag. Auf dem Campinggelände – direkt an der Engelberger Aa – werden Duschen und ein kleiner Campingmarkt betrieben. 

Familiennachmittag
Die Muisiglanzgmeind wird zum Spielplatz! Bereits einen Tag vor Festivalstart wird am Mittwoch, 6. Juli 2022 die gedeckte Zeltbühne von 14.00 bis 18.00 Uhr speziell für Familien geöffnet. Live-Musik, Besuch von Globi sowie Spiel und Spass für Kinder läuten die Muisiglanzgmeind in Nidwalden wieder ein. Die jüngsten Festivalbesucher:innen erhalten so die Möglichkeit, Openair-Luft zu schnuppern und sich für die Muisiglanzgmeind zu begeistern. 

Das zehnköpfige Organisationskomitee und rund 400 freiwillige Helfer erwarten während drei Tagen rund 11’000 Besucher:innen. 

Alle Informationen und Tickets gibt es unter:
www.muisiglanzgmeind.ch


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Minenwerfergeschoss aus dem 1. Weltkrieg aus dem Zürichsee geborgen
Schweiz

Minenwerfergeschoss aus dem 1. Weltkrieg aus dem Zürichsee geborgen

Taucher der Stadtpolizei Zürich und der Schweizer Armee haben am Freitagmorgen ein Minenwerfergeschoss aus dem 1. Weltkrieg aus dem Zürichsee geborgen. Für die Aktion musste das Gebiet see- und landseitig grossräumig gesperrt werden.

Rückreiseverkehr führt zu langem Stau vor Gotthard-Südportal
Schweiz

Rückreiseverkehr führt zu langem Stau vor Gotthard-Südportal

Ausflügler und der Ferienrückreiseverkehr haben auch am Sonntag auf beiden Seiten des Gotthard-Strassentunnels zu Staus geführt. Vor dem Südportal im Tessin stauten sich die Autos am Mittag zwischen Faido und Airolo auf einer Länge von knapp zehn Kilometern.

Raketenangriffe auf Israel dauern an - Festnahmen im Westjordanland
International

Raketenangriffe auf Israel dauern an - Festnahmen im Westjordanland

Nach der gezielten Tötung eines militanten Palästinenserführers im Gazastreifen haben die Raketenangriffe auf Israel am Samstagmorgen angedauert. In mehreren Städten im Süden des Landes waren Sirenen zu hören, wie das Militär mitteilte. Insgesamt wurden Medienberichten zufolge seit Freitag rund 160 Raketen auf Israel gefeuert. Sie gingen demnach auf offenem Gelände nieder oder wurden vom Raketenabwehrsystem Iron Dome abgefangen. Warnsirenen waren am Abend auch in mehreren Vororten Tel Avivs zu hören.

Moskau und Kiew werfen sich erneut Beschuss von Atomkraftwerk vor
International

Moskau und Kiew werfen sich erneut Beschuss von Atomkraftwerk vor

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage haben sich Moskau und Kiew gegenseitig den Beschuss des südukrainischen Atomkraftwerks Saporischschja vorgeworfen. Die ukrainische Armee habe in der Nacht zum Sonntag eine Rakete auf das AKW-Gelände abgefeuert, meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf die Besatzungsverwaltung der Stadt Enerhodar, in der das Kraftwerk liegt. Die ukrainische Atombehörde Enerhoatom hingegen beschuldigte die Russen, das unter ihrer Kontrolle stehende Gelände selbst beschossen zu haben.