Cody Almond tritt vor Vierländerturnier in Luzern aus Nationalteam zurück


Roman Spirig
Sport / 05.12.18 17:48

Nationalcoach Patrick Fischer bot für das Vierländerturnier vom 11. bis 14. Dezember in Luzern zwei Goalies, acht Verteidiger und 14 Stürmer auf. Neulinge finden sich darunter keine. Hingegen hat Cody Almond seinen Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt.

Cody Almond tritt vor Vierländerturnier in Luzern aus Nationalteam zurück  (Foto: KEYSTONE / SALVATORE DI NOLFI)
Cody Almond tritt vor Vierländerturnier in Luzern aus Nationalteam zurück (Foto: KEYSTONE / SALVATORE DI NOLFI)

Nachdem er den Schweizer Pass erhalten hatte, absolvierte der gebürtige Kanadier mit einer Grossmutter aus Olten seit 2014 insgesamt 40 Länderspiele für die Schweiz und nahm an den Weltmeisterschaften 2015 und 2017 sowie an den Olympischen Spielen im letzten Februar teil. Nun will sich der 29-jährige Stürmer von Genève-Servette auf die Karriere im Klub beschränken.

Fischer erklärte, das Aufgebot bestehe "neben gestandenen Nationalspielern aus Spielern, die aufgrund ihrer starken Leistungen in der National League und am Deutschland Cup im November eine weitere Chance erhalten, sich zu präsentieren und für die Nationalmannschaft zu empfehlen".

In Luzern spielt die Schweiz am Donnerstag, 13. Dezember, gegen Österreich und am Tag darauf gegen Russland oder die Slowakei. Am Dienstag und Mittwoch davor sind öffentliche Trainings geplant.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Glarner Regierung verschiebt Einführung von E-Voting
Regional

Glarner Regierung verschiebt Einführung von E-Voting

Die National- und Ständeratswahlen im Glarnerland werden nächstes Jahr ohne die Möglichkeit von E-Voting abgehalten. Die Regierung verschiebt die geplante Einführung der elektronischen Abstimmung.

Zehn Jahre offene Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz
Schweiz

Zehn Jahre offene Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz

Vor zehn Jahren wurde die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz geöffnet. Daran haben der Kreuzlinger Stadtpräsident Thomas Niederberger und der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt an der "Kunstgrenze" erinnert.

Wenige Schweizer an Strassburger Weihnachtsmarkt
International

Wenige Schweizer an Strassburger Weihnachtsmarkt

Lediglich ein Handvoll Kunden des Schweizer Carunternehmens Eurobus waren am Dienstag in Strassburg als ein Anschlag in der Nähe des Weihnachtsmarktes verübt wurde. Verletzt wurde niemand. Vom Ereignis gar nicht betroffen ist nach eigenen Angaben Twerenbold Reisen.

Schlagabtausch um den öffentlichen Verkehr im Schwyzer Parlament
Regional

Schlagabtausch um den öffentlichen Verkehr im Schwyzer Parlament

Der Schwyzer Kantonsrat hat am Mittwoch das neue Grundangebot des öffentlichen Verkehrs klar genehmigt. In der Debatte wurde aber teils harsche Kritik an der Vorlage geübt.