Bisher 1000 Anmeldungen für Zürcher Serien-Tests


Roman Spirig
Regional / 07.04.21 17:45

Die Zürcher Gesundheitsdirektion ist mit dem bisherigen Verlauf der repetitiven Tests zufrieden: Es hätten sich bereits über 1000 Unternehmen, Institutionen und Schulen für die kostenlosen, wöchentlichen Corona-Tests angemeldet.

Bisher 1000 Anmeldungen für Zürcher Serien-Tests (Foto: KEYSTONE/TI-PRESS / ALESSANDRO CRINARI)
Bisher 1000 Anmeldungen für Zürcher Serien-Tests (Foto: KEYSTONE/TI-PRESS / ALESSANDRO CRINARI)

In den 1000 Institutionen arbeiten und lernen insgesamt 60000 Mitarbeitende, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen, teilte die Gesundheitsdirektion am Mittwoch auf Twitter mit.

Getestet wird bei diesen repetitiven Tests mit der so genannten Pool-Methode. Dabei werden mehrere Personen gemeinsam getestet, indem ihre Speichelproben zusammengemischt werden. Das ist günstiger als alle Personen einzeln zu testen.

Fällt eine Pool-Probe positiv aus, müssen alle Mitarbeiter oder Schüler dieser Gruppe einzeln zum PCR-Test antreten. Für das Zusammenmischen der Proben müssen die Institutionen jedoch einen Pool-Manager bestimmen, der dafür Schutzkleidung anziehen muss.

Anders als beim Schnelltest liegt bei diesen Massentests das Resultat zudem nicht schon nach 15 Minuten vor sondern erst nach 24 bis 36 Stunden, weil es sich um verlässlichere PCR-Tests handelt. Weil das Vorgehen komplizierter ist als von vielen Unternehmen und Schulen erhofft, stand die Gesundheitsdirektion in den vergangenen Tagen erneut in der Kritik.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kantonsrat spricht weitere Corona-Hilfe für Zürich Tourismus
Regional

Kantonsrat spricht weitere Corona-Hilfe für Zürich Tourismus

Der Kantonsrat hat weitere 700'000 Franken für den Verein Zürich Tourismus bewilligt. Damit beträgt die Corona-Unterstützung des Kantons bis nächstes Jahr 4,8 Millionen Franken. Mit dem Geld soll der Tourismus in der Region wieder angekurbelt werden.

Matsuyama - erster US-Masters-Champion aus Japan
Sport

Matsuyama - erster US-Masters-Champion aus Japan

Der 29-jährige Hideki Matsuyama ist der erste japanische Sieger des US Masters in Augusta und zugleich der erste Japaner der Geschichte, der eines der grossen vier Golfturniere gewinnt.

Luzern qualifiziert sich dramatisch für den Halbfinal
Sport

Luzern qualifiziert sich dramatisch für den Halbfinal

Luzern gewinnt das einzige Super-League-Duell im Cup-Viertelfinal gegen Lugano. Die Innerschweizer setzen sich dank Goalie Müller nach Verlängerung 2:1 durch.

Neue Brücke über die Sarneraa zwischen Kägiswil und Kerns
Wirtschaft

Neue Brücke über die Sarneraa zwischen Kägiswil und Kerns

Die Brücke über die Sarneraa zwischen Kägiswil und Kerns OW befindet sich seit Jahren in einem desolaten Zustand. Nun soll sie für 1,84 Millionen Franken erneuert werden.