Art on Ice 2019


Roman Spirig
Events / 07.02.19 14:32

James Blunt und Stefanie Heinzmann sind der Gaststars vom Art on Ice 2019! Gemeinsam mit dem Singer-Songwriter James Blunt präsentiert Art on Ice vom 7. bis 17. Februar 2019 eine neue Show. Die Stars auf dem Eis sind Olympiasieger und Weltmeister. Mit dabei ist auch Publikumsliebling Stéphane Lambiel.

Eiskunstlaufen in Perfektion zu den Hits von James Blunt und Stefanie Heinzmann. Auf dem Eis sind die Olympiasieger und Weltmeister Kaetlyn Osmond, Stéphane Lambiel, Aljona Savchenko & Bruno Massot und Tatiana Volosozhar & Maxim Trankov zu sehen.

Art on Ice, das ist ein Weltstar live auf der Bühne im Zusammenspiel mit herausragenden Spitzensportlern – und noch eine ganze Menge Attraktionen mehr. So zählt zum Ensemble von Art on Ice 2019 auch eine Truppe des Cirque Éloize. Wie kaum jemand anders verstehen es die Kanadier die Zirkuskunst auf eine originelle und moderne Art mit Musik und Tanz zu verbinden.

Der Ticketverkauf für die Art on Ice-Vorstellungen 2019 läuft.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Joël Magnin ab Sommer neuer Xamax-Trainer
Sport

Joël Magnin ab Sommer neuer Xamax-Trainer

Der neue Trainer von Neuchâtel Xamax in der kommenden Saison heisst Joël Magnin. Der gebürtige Neuenburger löst beim Super-League-Klub Stéphane Henchoz ab, dessen Vertrag nicht verlängert wurde.

Migros mit weiterem Gewinnrückgang im vergangenen Jahr
Wirtschaft

Migros mit weiterem Gewinnrückgang im vergangenen Jahr

Trotz einem Rekordumsatz geht bei der Migros die Talfahrt beim Reingewinn weiter. Unter dem Strich verdiente der "orange Riese" im vergangenen Jahr 475 Millionen Franken. Das sind 5,5 Prozent weniger als im 2017, wie die Migros heute bekannt gab.

Eine Verletzte und zwei Mal Totalschaden auf der Lenzerheide
Schweiz

Eine Verletzte und zwei Mal Totalschaden auf der Lenzerheide

Eine Verletzte und zwei Mal Totalschaden: Das ist die Bilanz einer heftigen Streifkollision am Montagabend auf der Lenzerheide.

Gefährliche Nebenwirkung: Kein Steuergeschenk für Prämienzahler in Luzern
Regional

Gefährliche Nebenwirkung: Kein Steuergeschenk für Prämienzahler in Luzern

Krankenkassenprämien können im Kanton Luzern weiterhin nicht vollständig von der Steuer abgezogen werden. Der Kantonsrat hat sich mit 85 zu 18 Stimmen gegen eine solche Steuererleichterung ausgesprochen, weil das sozialpolitische Ziel, den Mittelstand zu entlasten, verfehlt würde.