2449 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 72 Stunden gemeldet


Roman Spirig
Schweiz / 22.02.21 17:46

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem BAG am Montag innerhalb von 72 Stunden 2449 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) 26 neue Todesfälle und 84 Spitaleinweisungen.

2449 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 72 Stunden gemeldet (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
2449 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 72 Stunden gemeldet (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Vor Wochenfrist meldete die Behörde 2480 neue Ansteckungen, 40 Todesfälle und 99 Hospitalisationen.

Die Positivitätsrate für die vergangenen zwei Wochen lag für die PCR-Tests bei 4,8 Prozent, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) weiter mitteilte. Bei den Schnelltests waren es 4,3 Prozent.

Im gleichen Zeitraum wurden pro 100000 Einwohnerinnen und Einwohner 169,36 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag am 12. Februar bei 0,91.

Insgesamt hat das BAG 7787 bestätigte Ansteckungen mit einer mutierten Coronavirus-Variante registriert. Davon entfielen 2928 auf die britische Variante, 128 auf die südafrikanische sowie fünf auf die brasilianische. 4736 Fälle konnten keiner Variante eindeutig zugewiesen werden.

Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 4916472 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19. Insgesamt gab es 550224 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

23224 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 9226.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 11051 Menschen in Isolation und 18725 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 2913 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren.

Bis am 17. Februar sind insgesamt 884025 Impfdosen in die Schweiz geliefert worden. Davon sind bereits 847900 bei den Kantonen und im Fürstentum Liechtenstein. Die Zahl der verabreichten Impfdosen lag bei 613346. Vollständig geimpft waren 137734 Personen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Eine künftige Königin: Royals stellen Kate ins Rampenlicht
International

Eine künftige Königin: Royals stellen Kate ins Rampenlicht

Wenn Queen Elizabeth II. sich die künftige Königin basteln könnte, würde sie vermutlich gar nicht lange überlegen. Denn die perfekte Kandidatin steht längst bereit: Herzogin Kate, Ehefrau des Queen-Enkels William.

IAEA: Inspektionen im Iran dürfen nicht zur Verhandlungsmasse werden
International

IAEA: Inspektionen im Iran dürfen nicht zur Verhandlungsmasse werden

Die Überwachung des iranischen Atomprogramms darf aus Sicht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) nicht zum Spielball der Diplomatie werden.

Neue Polizeigewalt bei Massenprotesten in Myanmar
International

Neue Polizeigewalt bei Massenprotesten in Myanmar

Die Massenproteste gegen die Militärjunta in Myanmar gehen trotz massiver Polizeigewalt unvermindert weiter.

Pandemie bremst ProSiebenSat.1 aus
Wirtschaft

Pandemie bremst ProSiebenSat.1 aus

Trotz eines Endspurts mit wieder besseren Werbeeinnahmen hat die Corona-Krise ProSiebenSat.1 im vergangenen Jahr hart getroffen. Im Schlussquartal steigerte der Konzern den Umsatz.